Auszeichnung mit Berufswahlsiegel

    Das Berufswahlsiegel ist eine sichtbare Anerkennung für Schulen, die ihre Schüler in vorbildlicher Weise auf die Arbeitswelt einstimmen. Aktuell gelang den Realschulen plus in Göllheim und Rockenhausen sowie der Schule am Donnersberg zum 2. Mal die Rezertifizierung. Hinzu kam als neue Schulform die IGS Eisenberg. In der Realschule plus Winnweiler, die dieses Jahr ebenfalls neu dabei ist, wurden am 9. Dezember die fünf Qualitätssiegel überreicht und die Erfolge mit einem bunten Rahmenprogramm gefeiert.

    „Was soll ich nach der Schule machen?“, sei eine oft gestellte Frage, sagte Landrat Werner und verdeutlichte, dass hierzu sorgfältige Überlegungen anzustellen sind. (Auch) seitens der Schulen, zu deren Auftrag die Vorbereitung aufs Berufsleben zähle, sei Orientierungshilfe gefragt. Dass Berufs- und Studienorientierung auch beim Mainzer Bildungsministerium groß geschrieben wird, betonte Staatssekretär Hans Beckmann. Innerhalb der Kampagne "Zukunft läuft" sei das Thema an rheinland-pfälzischen Schulen zur Pflicht gemacht worden. Dem Donnersbergkreis attestierte Beckmann besonders großes Engagement in diesem Bereich. Ebenso wie zuvor schon der Landrat lobte er den unermüdlichen Einsatz von Gerda Gauer. Sie sei "Motor vielfältiger Initiativen" und entfalte "wie keine andere" Aktivitäten in Sachen Berufsorientierung, hieß es. Mit Glückwünschen zur Auszeichnung wurden die gusseisernen Siegel an die Schulvertreter überreicht.

    Wie das Audit 2016 abgelaufen ist, skizzierte Juryleiterin Gerda Gauer. Die 11-köpfige Bewertungskommission habe Gespräche mit Schulleitungen sowie Lehrer-, Schüler- und Elternvertretungen geführt, um zu hören, wie intensiv und gezielt den Jugendlichen der Übergang ins Berufsleben geebnet wird. Bei der Rezertifizierung hätten die drei Schulen gezeigt, wie sie sich in den letzten fünf Jahren weiterentwickelt haben. Viele im Audit relevante Ansätze seien inzwischen fest im Schulalltag etabliert. Wünschenwert sei nun noch, dass sich auch die IGS Rockenhausen und die Gymnasien zertifizieren lassen, wurde betont.

    Die Bewertung fürs Berufswahlsiegel erfolgt nach bundesweiten Richtlinien und mit dazu gehört ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch. Beim diesjährigen Netzwerktag in Berlin hatte die Göllheimer Realschule plus den Landkreis und Rheinland-Pfalz vertreten. Zwei Schüler von dort berichteten am Tag der Siegelvergabe von diesem Erlebnis. Aktivgruppen der anderen Schulen bereicherten das Programm mit Liedern, dem Sketch "Traumberufe", Trommeln und Hip-Hop. Und die Schule in Winnweiler präsentierte sich als hervorragender Gastgeber.

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen