Mit "Job aktiv" bei BorgWarner

    Zwölf  Schüler der Realschule plus in Göllheim hatten kürzlich Gelegenheit mit "Job aktiv" das Unternehmen BorgWarner samt Ausbildungscenter kennenzulernen. Von Ausbildungsleiter Wolfgang Beerheide erfuhren die Gäste, dass der Turbolader-Hersteller seit 1961 über 600 junge Leute ausgebildet hat, die zumeist in unbefristete Arbeitsverhältnisse übernommen wurden.

    Zerspanungs- und Fertigungsmechaniker sind hier traditionelle Ausbildungsberufe, 2010 kamen noch Mechatroniker hinzu, um Innovationen und technischen Entwicklungen der Zukunft gerecht zu werden, wie Beerheide mitteilte. Seit 2013 würden auch Industriekaufleute ausgebildet. Beim Betriebsbesuch bildete die seit 1999 genutzte 'Ausbildungsinsel' einen besonderen Schwerpunkt. Hier wurden die Schüler von den Azubis Maximilian Tremel und Artur Brummeier herumgeführt. Beim Arbeiten am Schraubstock und an CNC-Maschinen konnten sie ebenso zuschauen wie beim Erledigen von Produktionsaufträgen.

    Wer künftig zum Berufsnachwuchs des großen Arbeitgebers mit etwa 2400 Mitarbeitern, davon z. Zt. 60 Auszubildenden, gehören möchte, sollte seine Bewerbung für 2018 bereits im September diesen Jahres vorlegen, lautete ein Ratschlag. Der qualifizierte Sekundarabschluss, mindestens befriedigende Leistungen in Physik und Mathematik, würden vorausgesetzt, außerdem gute Umgangsformen und Teamfähigkeit.

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen