Leistungen A - Z

    Wählen Sie hier die von Ihnen gewünschte Leistung aus und erhalten Sie weiterführende Informationen dazu, wie z. B. den/die Ansprechpartner(in) in unserem Haus, welche Unterlagen zur Antragstellung mitzubringen sind oder laden Sie sich die dafür erforderlichen Formulare direkt am heimischen PC herunter.

    / Abfallwirtschaft & Umwelt / Umwelt und Naturschutz / Altlastenkataster - Auskunft

    Zuständige Mitarbeiter

    Herr Hado Reimringer

    Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
    Gebäude: Kreishaus
    Raum-Nr.: 224
    Stockwerk: 2. OG
    Uhlandstraße, 2
    67292 Kirchheimbolanden 

    Aufgaben

    Abteilungsleitung Umweltschutz, Gesundheit

    Details
    Pfeil nach unten

    Allgemeine Beschreibung

    Altlasten sind Altablagerungen und Altstandorte, von denen eine Gefährdung für die Umwelt, insbesondere für die menschliche Gesundheit ausgehen kann oder zu erwarten ist. Dies können sein: z. B. verlassene oder stillgelegte Ablagerungsplätze für kommunale oder gewerbliche Abfälle (Altablagerungen) oder stillgelegte Anlagen und Betriebsflächen (Altstandorte), auf denen mit umweltgefährdenden Stoffen umgegangen wurde.

    Um zu wissen, ob sich auf Ihrem Grundstück eine Altlastverdachtsfläche oder Altlast befindet, können Sie eine Auskunft aus dem Altlastenkataster bei der oberen Bodenschutzbehörde (SGD Nord bzw. Süd) beantragen.

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    Auskunft erteilt die

    Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd
    Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz

    Fischerstraße 12
    67655 Kaiserslautern
    Tel.: +49 (631) 3674-0
    Fax: +49 (631) 3674-418

    Notwendige Unterlagen

    • Eigentumsnachweis (Kopie Grundbuchauszug)
    • Vollmacht des Grundstückseigentümers
    • Vollmacht oder Auftragskopie des Gerichtes oder der Behörde
    • wenn vorhanden: Flurkartenauszug oder Lagekarte
    • Angabe zur Gemarkung, Flur und Flurstück
    • sonstige Nachweise eines berechtigten Interesses

    Kosten

    Für die schriftliche Auskunft werden je nach Aufwand Gebühren erhoben.
    Telefonische oder mündliche Auskünfte sind kostenfrei.

    Rechtliche Grundlagen