Leistungen A - Z

    Wählen Sie hier die von Ihnen gewünschte Leistung aus und erhalten Sie weiterführende Informationen dazu, wie z. B. den/die Ansprechpartner(in) in unserem Haus, welche Unterlagen zur Antragstellung mitzubringen sind oder laden Sie sich die dafür erforderlichen Formulare direkt am heimischen PC herunter.

    Zuständige Mitarbeiter

    Frau Linda Bieck

    Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
    Gebäude: Kreishaus
    Raum-Nr.: 08
    Stockwerk: EG
    Uhlandstraße, 2
    67292 Kirchheimbolanden 

    Aufgaben

    Führerscheinstelle

    FS mit 17, Ersterteilungen, Erweiterungen, FS-Verlängerungen, Ersatz-FS, Umtausch, Fahrerkarten, Unternehmenskarten, Werkstattkarte, Berufskraftfahrerqualifikation, Umschreibung ausländischer FS, Fahrgastbeförderung

    Details
    Pfeil nach unten

    Frau Saskia Hess

    Visitenkarte: Kontaktdaten als Visitenkarte herunterladen
    Gebäude: Kreishaus
    Raum-Nr.: 09
    Stockwerk: EG
    Uhlandstraße, 2
    67292 Kirchheimbolanden 

    Aufgaben

    Führerscheinstelle

    Details
    Pfeil nach unten

    Allgemeine Beschreibung

    Für die Antragstellung ist die persönliche Vorsprache bei der Führerscheinstelle erforderlich. Darüber hinaus muss bei allen Busfahrern ein Führungszeugnis bei der für Sie zuständigen Verwaltung beantragt werden.


    Folgende Unterlagen sind bei Neubeantragung oder einem Antrag auf Erweiterung vorzulegen:

    • Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung)
    • Fahrschulantrag
    • Ein Lichtbild, dass den Bestimmungen der Passverordnung entspricht
    • Allgemeinmedizinisches Gutachten einschließlich Leistungsbegutachtung und augenärztliches Zeugnis
    • Erste Hilfe-Nachweis über 9 UE, sofern diese noch nicht beim LKW-Führerscheinantrag abgegeben wurde
    • Bisheriger Führerschein; sollte dieser nicht von der Führerscheinstelle, bei der Sie jetzt die Fahrerlaubnis beantragen, erteilt worden sein, ist zusätzlich eine Karteikartenabschrift der zuletzt erteilenden Führerscheinstelle vorzulegen. Für die Erteilung eines Führerscheins der D-Klasse ist der Besitz/Erwerb der Fahrerlaubnis der Klassen 3 bzw. B notwendig.
    • Führungszeugnis (nach § 30 Abs. 5 Satz 1 des Bundeszentralregistergesetz)

    Die Bearbeitungszeit beträgt durchschnittlich 8 Wochen. Der Führerschein wird nach bestandener Führerscheinprüfung in der Regel durch den Fahrprüfer ausgehändigt. Der bisherige Führerschein ist im Austausch abzugeben.


    Beim Verlängerungsantrag sind vorzulegen:

    • Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung)
    • Ein Lichtbild, dass den Bestimmungen der Passverordnung entspricht
    • Allgemeinmedizinisches Gutachten und augenärztliches Zeugnis (bei über 50-jährigen zusätzlich Leistungsbegutachtung)
    • Bisheriger Führerschein; sollte dieser nicht von der Führerscheinstelle, bei der Sie jetzt die Fahrerlaubnis beantragen, erteilt worden sein, ist zusätzlich eine Karteikartenabschrift der zuletzt erteilenden Führerscheinstelle vorzulegen. Für die Erteilung eines Führerscheins der D-Klasse ist der Besitz/Erwerb der Fahrerlaubnis der Klassen 3 bzw. B notwendig

    Die Bearbeitungszeit beträgt 8 Wochen.


    siehe auch

    Führerschein

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    Für die Beantragung einer "Bus"-Fahrerlaubnis (Klassen D1,D1E,D,DE) ist bei Beantragung ein behördliches Führungszeugnis vorzulegen. Dies kann nur über die zuständige Verbandsgemeindeverwaltung am Wohnsitz beantragt werden. Gerne kann der Antrag komplett dort abgegeben werden.

    Wir möchten darauf Hinweisen, dass bei der Führerscheinstelle Donnersbergkreis nach bestandener Prüfung der Klassen D1,D1E,D,DE kein Führerschein ausgehändigt wird. Aufgrund der Tatsache, dass der "Bus"-Führerschein nur für 5 Jahre erteilt wird, und dass hierfür u. a. die Ablegung einer s. g. Berufskraftfahrer-Qualifikation vorzulegen ist wird der Führerschein erst nach Abschluss aller Prüfungen bestellt.

    Sie erhalten aber selbstverständlich eine vorläufige Fahrberechtigung mit welcher Sie sofort die bestanden/en Klasse/n fahren dürfen.

     

    Kosten

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    von 42,60 bis 50,30 €

    je nach Anzahl bzw. Art der Fahrerlaubnisklassen

    Formulare

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    Antrag Verlängerung + Eintrag Module (95)

    Antrag Verlängerung

    Rechtliche Grundlagen