Ausbildung und Beruf

    Arbeitsgelegenheiten als Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen (FIM)
    Die Gemeinnützige Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft bietet für Flüchtlinge an den Standorten in Marnheim und Alsenz gemeinnützige Arbeitsgelegenheiten in den Bereichen Holz- und Metallverarbeitung, Nähen sowie Garten- und Landschaftspflege an. Auch „Die Brücke“ in Kirchheimbolanden beschäftigt Flüchtlinge in ihrer Holzwerkstatt, im Gebrauchtmöbelzentrum, im Wäschepflege- und Reinigungsteam sowie in der Garten- und Landschaftspflege. Alle Arbeitsgelegenheiten werden begleitet durch einen Deutschsprachkurs der Kreisvolkshochschule. Zielgruppe sind arbeitsfähige, volljährige Flüchtlinge (außerhalb der Schulpflicht) im laufenden Asylverfahren (ohne Duldung bzw. Ablehnung) und nicht aus einem sicheren Herkunftsland kommend. Interessenten melden sich bitte beim Sozialamt der für Ihren Wohnort zuständigen Verbandsgemeindeverwaltung bzw. direkt bei den gemeinnützigen Trägern.

    Weitere Informationen:
    http://www.gbq.donnersberg.de/pages/fluechtlinge.html
    http://www.die-bruecke-kibo.de

      HWK-KAUSA Servicestelle
      KAUSA Servicestelle bietet Informationen zu Ausbildung und Integration sowie individuelle Beratung für  Junge Migrant_innen mit Arbeitserlaubnis.

      Kontaktdaten:
      Thomas Braun                   
      Am Altenhof 15      
      67655 Kaiserslautern         
      Telefon: 0631/3677216
      E-Mail:

      Weitere Informationen: https://www.jobstarter.de/de/kausa-servicestellen-100.php

      HWK-Migrations- und Flüchtlingscoach für betriebliche Ausbildung
      Der Coach unterstützt Menschen mit Fluchthintergrund eine berufliche Perspektive im Handwerk zu finden.

      Kontaktdaten:
      Joaquim Santos
      Am Altenhof 15      
      67655 Kaiserslautern        

      Telefon: 0631 3677-147
      E-Mail:

      Weitere Informationen: https://www.hwk-pfalz.de/artikel/migrations-und-fluechtlingscoach-fuer-betriebliche-ausbildung-projektausrichtung-fluechtlinge-und-asylbewerber-innen-51,0,2548.html

      Anerkennung ausländischer Berufsqualifizierungen
      Unter dem aufgeführten Links erhält man Informationen zur Anerkennung der verschiedenen Berufsqualifizierungen:

      IHK-Senior Expert Service
      Die IHK-Pfalz bietet eine intensive Betreuung durch erfahren Senioren, wenn ein Arbeitgeber gefunden wurde.

      Kontaktdaten:
      Michael Schaum
      IHK-Starterzentrum Kaiserslautern-Nordwestpfalz
      Tel. 0631 41448-2700,

      Weitere Informationen:

      https://www.pfalz.ihk24.de/existenzgruendung_und_unternehmensfoerderung/Unternehmensgruendung/Beratungsangebote_der_Starterzentren/Senioren_helfen_Junioren/1278882

      VerA: Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen

      Dieses Angebot beinhaltet eine persönliche Begleitung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Ausbildung durch ehrenamtliche Coaches, Beratung bei der Berufswahl (Initiative vom Senior Experten Service, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung).

      Kontaktdaten:
      Gerd Rockenmeyer
      Jacob-Diehl-Straße 23
      67659 Kaiserslautern
      Tel.: 0631 77552 ,

      Weitere Informationen: http://vera.ses-bonn.de/