Sie fühlen sich krank oder fürchten infiziert zu sein?

    WIR SCHAFFEN ES NUR GEMEINSAM - Darum bitte AHA+L+C-Regel beachten und Kontakte einschränken

    Ihr erster Ansprechpartner – per Telefon! – ist immer Ihre Hausarztpraxis. Diese entscheidet über den nächsten Schritt.

    Um sich und andere zu schützen, sollten Sie auf keinen Fall ohne vorherige telefonische Anmeldung eine Arztpraxis aufsuchen.

    Sollte Ihre Hausarztpraxis nicht erreichbar sein, steht Ihnen der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen (Tel. 116 117) zur Verfügung. Zudem ist die rheinland-pfälzische Hotline "Fieberambulanz" unter der 0800 – 99 00 400 rund um die Uhr für Sie da.

    Die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes (Tel. 06352 – 710-500) ist zu folgenden Zeiten erreichbar: Mo-Mi von 8-16 Uhr, Do von 8-18 Uhr und Fr von 8-14 Uhr.

    IN NOTFÄLLEN, zum Beispiel bei akuter Atemnot, rufen Sie die 112 an.

    Eine Orientierungshilfe, was bei Krankheitszeichen zu tun ist, gibt Ihnen das folgende Merkblatt des Robert-Koch-Instituts:
    Merkblatt des RKI "COVID-19 - bin ich betroffen und was ist zu tun?"

    The following guidelines published by the Robert-Koch-Institute help you decide what to do in case of certain symptoms:
    Guidance for the public, published by RKI "COVID-19 - Do I have it and what should I do?"