Müllgebühren neu kalkuliert

    Mit neuen Müllgebühren wird man im Donnersbergkreis ins Jahr 2017 starten. Der Kreistag, der am 5. Oktober den Wirtschaftsplan fürs kommende Jahr beschlossen hat, stimmte einer moderaten Gebührenerhöhung zu. Mit der Neukalkulation wird der Tatsache Rechnung getragen, dass der Jahresabschluss der Abfallwirtschaft 2015 einen Verlustvortrag von 1,3 Mio. € aufweist. Gezielte Überprüfungen ergaben zudem keine als sinnvoll erachtete Einsparmöglichkeit.

    Nachdem in früherer Zeit die Abfallgebühren zweimal gesenkt werden konnten, sei die jetzige Erhöhung notwendig, betonte Landrat Werner. Die derzeitigen Gebühreneinnahmen reichten nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Neben hohen Rückstellungen zur Deponienachsorge wurden gestiegene Lohnkosten und die teurer gewordene Verwertung von Grüngut als Gründe angeführt. Mit den neuen Beträgen pro Haushalt bleibe man deutlich unter dem Gebührensatz von 1995, wurde betont.

    Eine Übersicht der Müllgebühren finden Sie hier.

    Der Kreis sei laut Feststellung der Aufsichtsbehörde ADD verpflichtet, die stillgelegte Mülldeponie in Eisenberg (ab Oberflächenabdeckung im Jahr 2006) 30 Jahre zu überwachen. Die Summe, die zwecks Deponienachsorge bis 2035 einzuplanen ist, belaufe sich auf insgesamt 2,6 Mio. €, wurde erläutert. Demzufolge müsse die für 2015 ausgewiesene Rückstellungssumme deutlich aufgestockt werden. Um die Alt-Deponie so sicher wie möglich zu halten, fallen Maßnahmen wie regelmäßige Überwachung und Entsorgung von Sickerwasser, Abfackeln von Gasen und Unterhaltungsarbeiten an, die kostenmäßig zu Buche schlagen.

    Weil sich schon im Vorjahr eine Gebührenentwicklung nach oben abzeichnete, wurden zunächst Einsparpotenziale untersucht. Nach dem Willen des Kreistages soll jedoch der Kompostrabatt, bei dessen Wegfall eine Einsparung von jährlich 210.000 € erreicht werden könnte, beibehalten werden. Ebenso die (derzeit ca. 1900 an der Zahl) kostenlos verfügbaren Baby- und Pflegetonnen sowie die unentgeltliche Abholung von Kunststoffen aus der Landwirtschaft. 


    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen