6.547 Euro für die Jugendfeuerwehr

    Die Jugendfeuerwehr mit ihren rund 400 Angehörigen im Donnersbergkreis kann sich kurz vor Weihnachten über einen Geldsegen freuen. Ex- Landrat Winfried Werner und Landrat Rainer Guth übergaben deren Vertretern (Angela Scholz, Hans-Heiner Schmidt und Andreas Kapp) einen Scheck über genau 6.547 €. Der Geldbetrag kam zustande, weil beide Herren anlässlich der Amtsübergabe im September statt Geschenken um zweckgerichtete Spenden gebeten hatten.

    Die nicht so traditionelle Geschenkidee bezeichnete Werner als „meine letzte gute Tat und die erste gute Tat meines Nachfolgers“. Die stattliche Summe sei durch Zuwendungen von Amtsträgern, Gemeinden, Institutionen und Privatleuten zusammengekommen. Landrat Guth bestätigte, dass er sich sehr gern an der gemeinsamen Aktion beteiligt habe und bezeichnete die rührige Nachwuchsorganisation als „tragendes Element zur Stärkung der Feuerwehrtätigkeit“ im Landkreis.

    Mit der Spendensumme, die seitens der Sparkasse Donnersberg noch aufgestockt werde, möchte die Jugendfeuerwehr eine sogenannte Wechselladerbrücke aus Metall anschaffen. Die könne man - standfest gemacht - als Materiallager z. B. für Zeltlagerzubehör nutzen, war zu erfahren. Zum Transport des Materials könne die „Brücke“ wie ein LKW-Anhänger eingesetzt werden.

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen