Junge Musiker gestalten Matinee

    Eine gelungene Verbindung von Musikgenuss und Ehrungsfeier zum Wettbewerb "Jugend musiziert" bot eine von Nachwuchsmusikern gestaltete Matinee. Sie fand am Muttertagssonntag im Roten Saal der Donnersberghalle einen festlichen Rahmen. Nach der Begrüßung durch Verbandsbürgermeister Michael Cullmann folgte ein von der Kreismusikschule (KMS) zusammengestelltes Programm, mit dem Preisträger zwischen 8 bis 20 Jahren mit kleinen Stücken und teils auch sehr anspruchsvollen Werken überzeugten. Sie zeigten ihr Können in den Fächern Klavier, Gesang und Violine.

    Zum Auftakt und als "Geschenk für alle" offerierte die KMS-Leiterin einen Sonatensatz, gekonnt vorgetragen vom 11-jährigen Pianisten Finn Schiebel. Das Werk erfreute das Publikum ebenso wie zwei von der 8-jährigen Leyla Nasayeh gespielte Klavierstücke. Zum Mitklatschen eigneten sich die Kinderlieder "Ein Löffelchen voll Zucker" und "Anne Kaffeekanne", die von Maike Lunau bzw. Emil Franzmann mit Bravour gemeistert wurden. Als gar nicht so einfach wie der Titel "leichte Klavierstücke" glauben ließ, erwies sich der gelungene Vortrag von Christina Kappes.

    Als Intermezzo gratulierte Dezernent Fabian Kirsch den insgesamt 17 Preisträgern, verteilte Urkunden und Geschenke. Er bezeichnete Musikschulen als "Dach der Talentförderung" und lobte den Übungsfleiß der jungen Interpreten. Dass der Anerkennung findet, belege der gute Konzertbesuch.

    Als Ohrenschmaus bot das Programm danach Katharina Dinges‘ Vorspiel auf der Violine (am Klavier begleitet von Schwester Anna). Es folgte eine Klavier-Sonatina, interpretiert von Fabian Heintz. Die "Polonaise" von Frederic Chopin, die Pianist Tim Geib einfühlsam vortrug, und ein Rachmaninow-Werk, mit dem Vladimir Lang aufhorchen ließ, sorgten für besondere musikalische Momente.

    Die Preisträger:

    Urkunden für 1. Preise im Regionalwettbewerb bekamen Vladimir Lang (3 Auszeichnungen), Angelina Scholl, Leyla Nasayeh, Christiana Kappes, Finn Schiebel und Angelina Scholl (alle Klavier), Christina Kappes und Katharina Dinges (Geige) sowie Jonas Bachmann, Maike Lunau, Emil Franzmann (Gesang), Jeremy Uzuagba (Tuba) und Jonah Glaß (Drumset). 2. Preise gingen an Tim Geib, Fabian Heintz und Tanja Schneider, ein 3. Preis an Julia Popp (alle Klavier).

    Finn Schiebel, Katharina Dinges und Tuba-Spieler Jeremy Uzoagba konnten zudem Sonderpreise der Sparkasse entgegennehmen, die Jutta Kreis überreichte.

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    ausländerbehörde

    Mo - Mi
    08:00 - 12:30 Uhr

    Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    14:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:30 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen