Das neue Jahrbuch ist da

    Am 24. November hat Landrat Rainer Guth im Bürgerhaus von Marienthal das Donnersberg-Jahrbuch 2018 vorgestellt. Die Buchpräsentation war mit einem Kulturprogramm kombiniert, das im Wechsel und mit Bravour vom Blechbläserensemble der Gesangvereinskapelle Rockenhausen und dem jungen Marienthaler Pianisten Eric Sichau gestaltet wurde.

    Ortsvorsteher Thomas Bauer nutzte die Gelegenheit, dem Publikum aus allen Teilen des Landkreises den Rockenhausener Ortsteil per Bildpräsentation vorzustellen. Dabei ging er auf die positive Entwicklung der letzten Jahre und Erfolge bei der Dorferneuerung ein und sprach von Zukunftsplänen. Landrat Guth freute sich, zum ersten Mal vor Autoren und Gästen das Jahrbuch vorstellen zu können. Bei seinem Amtsantritt im September habe das Redaktionsteam noch am Feinschliff gearbeitet. Amtsvorgänger Winfried Werner habe ihm ans Herz gelegt, die Tradition weiterzuführen, und das habe er gern zugesagt. Im 41. Donnersberg-Jahrbuch hätten 52 Textautoren mitgewirkt und vieles aufgeschrieben, was wichtig war und ist, betonte Guth. Ihnen sowie Bild-Lieferanten und Inserenten dankte er für die Mitwirkung an diesem Gemeinschaftswerk.

    Bei der Buchvorstellung fielen Stichworte wie 650 Jahre Stadt Kirchheimbolanden, Restaurant Weinbrück in Obermoschel und Campingplatz Gerbach. Rubrikübergreifend ging der Landrat auf Aktivitäten des Kunstvereins und Inklusionserfolge zweier Schülerinnen ebenso ein wie auf einen Krimi aus der Römerzeit im Kapitel Kalendergeschichten.

    In der Schwerpunktrubrik Mobilität (angezeigt durch das von Uwe Jochim gestaltete Titelbild mit Mobile) sei der Zeitenwandel im Landkreis ablesbar: von der Postkutsche im Schneckentempo bis zur Mitfahrer-App flinc. Zum Beitrag über die Einweihung des Glockenturms in Waldgrehweiler anno 1928 konnte Guth eine eigene Story beitragen: In Dreisen habe er eine 103-jährige Dame kennengelernt, die bei eben dieser Turmeinweihung ein Gedicht vorgetragen habe und es bis heute noch aufsagen könne… Das Jahrbuch 2018 wirke - ebenso wie frühere Ausgaben - identitätsstiftend und bringe der Leserschaft die Heimat auf immer neue Weise näher, bekräftigte Bürgermeister Karl-Heinz Seebald in seinem Grußwort. Auch Insider könnten stets Neues erfahren.

    Das Jahrbuch 2018 umfasst 240 Seiten und geht laut Ortsregister auf 56 Gemeinden und Ortschaften ein. Für 8 € ist dieses „Geschenk aus der Heimat“ (für sich und andere) in Buchhandlungen der Region und beim Donnersberg-Touristik-Verband erhältlich. Mancherorts sind Schüler/innen zum Verkaufen unterwegs.

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen