Leistungen A - Z

    Wählen Sie hier die von Ihnen gewünschte Leistung aus und erhalten Sie weiterführende Informationen dazu, wie z. B. den/die Ansprechpartner(in) in unserem Haus, welche Unterlagen zur Antragstellung mitzubringen sind oder laden Sie sich die dafür erforderlichen Formulare direkt am heimischen PC herunter.

    / Grundstücksverkehrsgesetz

    Zuständige Mitarbeiter

    Herr Thomas Mattern

    VCard: Download VCard

    Postadresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: 006
    Floor: UG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Leistungsbeschreibung

    Leistungsbeschreibung

    Das Grundstückverkehrsgesetz (GrdstVG) regelt den Geschäftsverkehr mit landwirtschaftlichen Grundstücken und dient im Wesentlichen der Sicherung des Fortbestandes land- und forstwirtschaftlicher Betriebe, der Erhaltung der Agrarstruktur zum Zwecke des Umweltschutzes, sowie der Sicherung der Ernährungsvorsorge der Bevölkerung.

    Die rechtsgeschäftliche Veräußerung land- und forstwirtschaftlicher Betriebe bedarf der behördlichen Genehmigung in einem besonderen Genehmigungsverfahren. In Ausführungsgesetzen der Länder ist zum Teil bestimmt, dass die Veräußerung von Grundstücken bis zu einer bestimmten Größe keiner Genehmigung bedarf. In Rheinland-Pfalz gilt dies für Grundstücke bis zu einer Größe von 5.000 m².

    Weitere Informationen:

    Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz www.add.rlp.de

    Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau www.mwvlw.rlp.de

    Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz www.lwk-rlp.de

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    Die Veräußerung von weinbaurechtlich genutzten Grundstücken ist nur bis zu einer Größe von 1.000 m² genehmigungsfrei.

    An wen muss ich mich wenden?
    • die Kreisverwaltung, in kreisfreien Städten die Stadtverwaltung als untere Landwirtschaftsbehörde,
    • die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion als obere Landwirtschaftsbehörde,
    • das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau als oberste Landwirtschaftsbehörde

    Rechtsgrundlage

    Rechtsgrundlage

    Grundstückverkehrsgesetz des Bundes vom 28. Juli 1961- GrdstVG