Breitbandausbau - die häufigsten Fragen

    Vertragsunterlagen:

    Wie und an wen müssen die Unterlagen (Grundstückseigentümererklärung und Antrag Breitbandanschluss)  zurückgeschickt werden?
    Die Unterlagen sind im Original per Post an die Firma PFALZconnect zu richten: PFALZconnect GmbH, In der Wann 1, 67744 Löllbach.

    Bis wann sind die Unterlagen zurückzusenden?
    Wenn man den kostenfreien Hausanschluss erhalten möchte, ist eine Rücksendung der Grundstückseigentümererklärung innerhalb von zwei Wochen notwendig.

    Muss der „Antrag Breitbandanschluss“ bereits jetzt verbindlich eingereicht werden? / Muss ein Vertrag mit PFALZconnect abgeschlossen werden?
    Eine Produktbuchung bei PFALZconnect ist freiwillig; ein Vertrag kann auch zu einem späteren Zeitpunkt abgeschlossen werden. Allerdings wird, Stand heute, das schnellere Internet nur über PFALZconnect verfügbar sein.

    Hintergründe:

    Warum wurden manche Eigentümer angeschrieben und andere nicht?
    Die Aufnahme eines Gebäudes in das Ausbauprojekt ist davon abhängig, ob dieses entsprechend der Förderrichtlinien als versorgt gilt oder nicht. Auch ist ein geförderter Ausbau nicht zulässig, wenn ein Telekommunikationsunternehmen einen eigenwirtschaftlichen Ausbau gemeldet hat.

    Wann liegt eine Unterversorgung vor?
    Gemäß der Förderrichtlinien gilt ein Gebäude dann als unterversorgt, wenn die Bandbreite weniger als 30 Mbit/s beträgt. Ausschlaggebend hierfür ist die Messung am APL und nicht am Endgerät.

    Wem gehört das errichtete Glasfasernetz?
    Eigentümer der Infrastruktur ist nach Errichtung PFALZconnect.

    Ablauf:

    Wann wird wo ausgebaut?
    Es wird derzeit ein grober Ablaufplan erstellt, der zeitnah auf der Homepage der Kreisverwaltung unter folgendem Link veröffentlicht wird: https://www.donnersberg.de/donnersbergkreis/B%C3%BCrgerservice/Leistungen%20A%20-%20Z/Wirtschaft/Breitband/

    Die Arbeiten beginnen im Norden des Landkreises in der VG Nordpfälzer Land und folgen in südlicher Richtung. Der Umsetzungszeitraum für den gesamten Landkreis erstreckt sich über zwei Jahre.

    Werden die Eigentümer vor Beginn der Maßnahme auf dem Privatgrundstück nochmals informiert und das Betreten angekündigt?
    Es erfolgt ein Ankündigung und Abstimmung zwischen PFALZconnect und dem jeweiligen Grundstückseigentümer.


    Anbieter:

    Ist die Nutzung des Breitbandnetzes mit anderen Anbietern als PFALZconnect möglich?
    Generell ja. Hierfür ist es erforderlich, dass das andere Unternehmen sein Interesse bei PFALZconnect meldet und eine entsprechende vertragliche Regelung getroffen wird.

    Tarife:

    Sind die Tarife von PFALZconnect langfristig gesichert oder können sich die Kosten kurzfristig ändern?
    Die Tarife werden sich nicht kurzfristig ändern.

    Kann auch nur ein Telefontarif gebucht werden, wenn bei dem Eigentümer kein Bedarf an Internet besteht?
    Ein reiner Telefontarif wird nicht angeboten.

    Kann auch ein kostengünstiger Tarif mit 16 Mbit für rd. 35 €/Monat gebucht werden, wenn mir diese Bandbreite ausreicht?
    Nein, das ist nicht möglich.

    Kosten:

    Was kostet der Hausanschluss?
    Der Hausanschluss ist im Zuge des geförderten Breibandausbaus für die ermittelten, unterversorgten Eigentümer, kostenfrei.

    Zu den ermittelten, unterversorgten Adresspunkten gehören diejenigen, die ein Anschreiben erhalten haben.

    Entsteht für den Hausanschluss eine Anschlussgebühr?
    Nein, das ist nicht der Fall.

    Mit welchen Kosten ist für die hausinterne Verkabelung zu rechnen, die vom Eigentümer selbst zu erstellen und zu bezahlen ist?
    Es muss ein Kabel vom Anschlusspunkt bis zum Aufstellungsort des Routers verlegt werden. Der Anschlusspunkt wird vor den Tiefbauarbeiten vor Ort gemeinsam festgelegt. Die Frage kann pauschal nicht beantwortet werden. Eine Aussage zu den Kosten, falls das Kabel nicht in Eigenleistung verlegt wird, kann Ihnen z.B. Ihr Elektriker nennen.
     

    Anschluss / Technik:

    Wie sieht der Hausanschluss bei Gebäuden mit mehreren Wohnungen aus, insbesondere bei Gebäuden mit Einliegerwohnungen?
    Bei Gebäuden mit mehreren Wohneinheiten muss pro Wohneinheit ein Kabel vom Anschlusspunkt zum jeweiligen Router verlegt werden.

    Sollte bereits ein Hausanschluss vorhanden sein, kann dann dort das Breitbandkabel direkt angeschlossen werden, so dass keine weitere hausinterne Verkabelung notwendig ist?
    Wenn jetzt bereits vom Anschlusspunkt eine strukturierte Netzwerkverkabelung besteht, ist in der Regel kein neues Kabel zu verlegen.

    Was ist nach der Installation des Hausanschlusses durch PFALZconnect vom Eigentümer noch zu tun? Welche Verkabelung ist notwendig?
    Zwischen Hausanschlusspunkt und Medienkonverter wird ein Glasfaserkabel angeschlossen (in der Regel wird der Medienkonverter neben dem Hausanschlusspunkt installiert). Zwischen Medienkonverter und Router wird ein Netzwerkkabel benötigt.

    Was passiert mit dem bestehenden Telefonanschluss?
    Der Anschluss wird für das Glasfasernetz nicht benötigt.

    Was ist der Unterschied zwischen den beiden angebotenen FritzBoxen 7530 und 7590?
    Es gibt Unterschiede in der Anzahl der Anschlüsse, beim WLAN, etc. Nähere Informationen dazu finden Sie unter folgendem Link:
    https://avm.de/produkte/avm-produktvergleich/fritzbox/alle-anschluesse/

    Was wird benötigt, um über den Breitbandanschluss TV zu schauen?
    Um Streamingdienste zu nutzen, ist ein internetfähiger Fernseher oder ein entsprechender Stick nötig.

    Verkauf eines Gebäudes / Eigentümerwechsel:

    Wie ist das Vorgehen, wenn ein Gebäude zum Verkauf steht und man nur noch für eine gewisse Zeit Eigentümer ist?
    Wenn sicher ist, dass der Verkauf vor den Baumaßnahmen abgeschlossen ist, kann der neue Eigentümer die Grundstückseigentümererklärung ausfüllen.

    Soll im Falle eines Gebäudeverkaufs mit der Eigentümererklärung so lange gewartet werden, bis der Notartermin war, wenn dieser in den nächsten 2-3 Wochen stattfindet?
    Wenn sicher ist, dass der Verkauf vor den Baumaßnahmen abgeschlossen ist, kann der neue Eigentümer die Grundstückseigentümererklärung ausfüllen.

    Verlegearte / bauliche Maßnahmen:

    Welche Verlegearten werden benutzt?
    Die Verlegung in der Ortslage erfolgt in der Regel in offener Bauweise. Wie der Hausanschluss erstellt wird, wird nach den Gegebenheiten vor Ort festgelegt.

     Weitere sowie aktuelle Informationen finden Sie hier.