Donnersberg - Jahrbuch

    Am 30. November 2020 stellte Landrat Rainer Guth im kleinen Kreis des Redaktionsteams das neue Donnersberg-Jahrbuch vor.

    Der "Heimatkalender" für das Jahr 2021 ist für 8,00 € im Buchhandel und beim Donnersberg-Touristik-Verband erhältlich.

    Auch der 44. Jahrgang bedient - neben dem Schwerpunktkapitel "Lernen - Leben - Erleben" - vielerlei Interessensgebiete mit regionalem Bezug. Wie seine Vorgänger garantiert das Buch eine kurzweilige und dennoch lehrreiche Lektüre - ist Lesebuch und Nachschlagewerk zugleich. Eine beliebte Ergänzung zu den Sachthemen von Land und Leuten rund um den Donnersberg sind stets die "Kalendergeschichten", die für Leseerlebnisse in Versen und in Prosa sorgen.

    Das Donnersberg-Jahrbuch ist ein Gemeinschaftswerk ehrenamtlicher Autoren, das einen Ehrenplatz im Bücherschrank verdient.

    Etliche Ausgaben ab 1982 sind bei der Kreisverwaltung noch zu haben, mit Ausnahme der Jahrgänge 1992, 1993, 1995, 1996, 1997, 2001, 2006 und 2012.


    Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

    Zuständige Mitarbeiter

    Frau Linda Bieck

    VCard: Download VCard

    Postadresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: 08
    Floor: EG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Frau Lara Kuschel

    VCard: Download VCard

    Postadresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: 09
    Floor: EG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Leistungsbeschreibung

    Leistungsbeschreibung

    Für die Antragstellung ist die persönliche Vorsprache bei der Führerscheinstelle erforderlich. Darüber hinaus muss bei allen Busfahrern ein Führungszeugnis bei der für Sie zuständigen Verwaltung beantragt werden.


    Folgende Unterlagen sind bei Neubeantragung oder einem Antrag auf Erweiterung vorzulegen:

    • Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung)
    • Fahrschulantrag
    • Ein Lichtbild, dass den Bestimmungen der Passverordnung entspricht
    • Allgemeinmedizinisches Gutachten einschließlich Leistungsbegutachtung und augenärztliches Zeugnis
    • Erste Hilfe-Nachweis über 9 UE, sofern diese noch nicht beim LKW-Führerscheinantrag abgegeben wurde
    • Bisheriger Führerschein; sollte dieser nicht von der Führerscheinstelle, bei der Sie jetzt die Fahrerlaubnis beantragen, erteilt worden sein, ist zusätzlich eine Karteikartenabschrift der zuletzt erteilenden Führerscheinstelle vorzulegen. Für die Erteilung eines Führerscheins der D-Klasse ist der Besitz/Erwerb der Fahrerlaubnis der Klassen 3 bzw. B notwendig.
    • Führungszeugnis (nach § 30 Abs. 5 Satz 1 des Bundeszentralregistergesetz)

    Die Bearbeitungszeit beträgt durchschnittlich 8 Wochen. Der Führerschein wird nach bestandener Führerscheinprüfung in der Regel durch den Fahrprüfer ausgehändigt. Der bisherige Führerschein ist im Austausch abzugeben.


    Beim Verlängerungsantrag sind vorzulegen:

    • Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung)
    • Ein Lichtbild, dass den Bestimmungen der Passverordnung entspricht
    • Allgemeinmedizinisches Gutachten und augenärztliches Zeugnis (bei über 50-jährigen zusätzlich Leistungsbegutachtung)
    • Bisheriger Führerschein; sollte dieser nicht von der Führerscheinstelle, bei der Sie jetzt die Fahrerlaubnis beantragen, erteilt worden sein, ist zusätzlich eine Karteikartenabschrift der zuletzt erteilenden Führerscheinstelle vorzulegen. Für die Erteilung eines Führerscheins der D-Klasse ist der Besitz/Erwerb der Fahrerlaubnis der Klassen 3 bzw. B notwendig

    Die Bearbeitungszeit beträgt 8 Wochen.


    siehe auch

    Führerschein

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    Für die Beantragung einer "Bus"-Fahrerlaubnis (Klassen D1,D1E,D,DE) ist bei Beantragung ein behördliches Führungszeugnis vorzulegen. Dies kann nur über die zuständige Verbandsgemeindeverwaltung am Wohnsitz beantragt werden. Gerne kann der Antrag komplett dort abgegeben werden.

    Wir möchten darauf Hinweisen, dass bei der Führerscheinstelle Donnersbergkreis nach bestandener Prüfung der Klassen D1,D1E,D,DE kein Führerschein ausgehändigt wird. Aufgrund der Tatsache, dass der "Bus"-Führerschein nur für 5 Jahre erteilt wird, und dass hierfür u. a. die Ablegung einer s. g. Berufskraftfahrer-Qualifikation vorzulegen ist wird der Führerschein erst nach Abschluss aller Prüfungen bestellt.

    Sie erhalten aber selbstverständlich eine vorläufige Fahrberechtigung mit welcher Sie sofort die bestanden/en Klasse/n fahren dürfen.

     

    An wen muss ich mich wenden?
    • Kreisverwaltung
    • Stadtverwaltungmit Führerscheinstelle

    Welche Gebühren fallen an?

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    von 42,60 bis 50,30 €

    je nach Anzahl bzw. Art der Fahrerlaubnisklassen

    Rechtsgrundlage

    Anträge / Formulare

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    Antrag Verlängerung + Eintrag Module (95)

    Antrag Verlängerung

    Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Möglichkeit persönliche Einstellungen zu Cookies vorzunehmen und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.