Donnersberg - Jahrbuch

    Am 30. November 2020 stellte Landrat Rainer Guth im kleinen Kreis des Redaktionsteams das neue Donnersberg-Jahrbuch vor.

    Der "Heimatkalender" für das Jahr 2021 ist für 8,00 € im Buchhandel und beim Donnersberg-Touristik-Verband erhältlich.

    Auch der 44. Jahrgang bedient - neben dem Schwerpunktkapitel "Lernen - Leben - Erleben" - vielerlei Interessensgebiete mit regionalem Bezug. Wie seine Vorgänger garantiert das Buch eine kurzweilige und dennoch lehrreiche Lektüre - ist Lesebuch und Nachschlagewerk zugleich. Eine beliebte Ergänzung zu den Sachthemen von Land und Leuten rund um den Donnersberg sind stets die "Kalendergeschichten", die für Leseerlebnisse in Versen und in Prosa sorgen.

    Das Donnersberg-Jahrbuch ist ein Gemeinschaftswerk ehrenamtlicher Autoren, das einen Ehrenplatz im Bücherschrank verdient.

    Etliche Ausgaben ab 1982 sind bei der Kreisverwaltung noch zu haben, mit Ausnahme der Jahrgänge 1992, 1993, 1995, 1996, 1997, 2001, 2006 und 2012.


    Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

    / Kontrollgerätekarten: Werkstattkarte

    Zuständige Mitarbeiter

    Frau Linda Bieck

    VCard: Download VCard

    Postadresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: 08
    Floor: EG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Frau Lara Kuschel

    VCard: Download VCard

    Postadresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: 09
    Floor: EG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Leistungsbeschreibung

    Seit dem 1. Mai 2006 müssen Fahrzeuge statt mit einem Fahrtenschreiber mit einem digitalen Kontrollgerät ausgestattet werden. Werkstätten benötigen daher zum Einbau und zum Kalibrieren der neuen digitalen Kontrollgeräte eine Werkstattkarte. Auf der Werkstattkarte sind folgende Daten ersichtlich:

    • Name der Werkstatt
    • Anschrift der Werkstatt
    • Name/Vorname des Inhabers
    • Gültigkeitsdauer

    Welche Unterlagen werden benötigt?

    • Nachweis über die Gewerbeanmeldung
    • Nachweis des Namens des Inhabers oder des Vertretungsberechtigten (ggf. Vertretungsvollmacht)
    • Identitätsnachweis sowie bevorzugte Muttersprache der Fachkraft (Personalausweis oder Pass in Verbindung mit einer aktuellen Meldebestätigung)
    • Anerkennung oder Beauftragung der Werkstatt. Diese darf bei Antragstellung nicht älter als 3 Jahre sein.
    • Schulungsnachweis der verantwortlichen Fachkraft (darf bei Antragstellung nicht älter als 3 Jahre sein)
    • Nachweis über bestehendes Arbeitsverhältnis mit der Fachkraft
    • Bisherige Werkstattkarte bei Erneuerungsantrag auf Grund von Beschädigung oder Fehlfunktion

    Welche Gebühren fallen an?

    Für die Bearbeitung des Antrages auf Erteilung der Werkstattkarte können durch die zuständige Kreis- oder Stadtverwaltung bei der Erst- und der Folgeausstellung Gebühren zwischen 20,00 – 50,00 EUR erhoben werden. Neben den Gebühren können Auslagen für Fremdleistungen Dritter und Gebühren und Auslagen anderer Behörden erhoben werden. 

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    47,00 €

    Welche Fristen muss ich beachten?

    Der Antrag auf Erneuerung der Werkstattkarte wegen Fristablauf kann frühestens einen Monat vor Ablauf der Gültigkeit gestellt werden. Werkstattkarten sind ein Jahr gültig.

    Rechtsgrundlage

    Was sollte ich noch wissen?

    Weitere Informationen zur Werkstattkarte und zum digitalen Kontrollgerät finden Sie auf den Internetseiten des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) und des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG).

    Auf unserer Internetseite werden Cookies verwendet, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Die Möglichkeit persönliche Einstellungen zu Cookies vorzunehmen und weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.