Fahne “Frei leben” gehisst

    Aus Anlass des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen ist an der Karl-Ritter-Schule in Kirchheimbolanden eine Fahne gehisst worden. Sie stammt von der Organisation „Terre des Femmes“ und trägt die Aufschrift „Frei leben ohne Gewalt“. Initiator für die Fahnenaktion, die im Donnersbergkreis zum 16. Mal - immer an anderen Orten - stattfand, ist das Arbeitsbündnis gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen.

    In die Aktion als Beitrag zu den Kirchheimbolandener Friedenstagen wurde diesmal das Frauencafé der Flüchtlingshilfe mit einbezogen. Beim aktuellen Treffen der Flüchtlingsfrauen stellte Gleichstellungsbeauftragte Ute Grüner das Arbeitsbündnis vor und bekräftigte die solidarische Forderung nach einem gewaltfreien Leben für alle Frauen, gleich welcher Nationalität. Bevor sich die international gemischte Frauengruppe dann auf den Weg machte zum Fahnenmast im Hof, stellte Ute Grüner auch kurz das Frauenhaus im Donnersbergkreis vor, wohin man sich im Falle von Gewalt oder Bedrohung wenden könne. Erwähnt wurde auch, dass unter Leitung von Karl Hartmetz ein Selbstverteidigungskurs für Flüchtlingsfrauen gestartet ist.

    Bis zum 10. Dezember (Tag der Menschenrechte) wird die Fahne nun vor der Karl-Ritter-Schule wehen.


    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    ausländerbehörde

    Mo - Mi
    08:00 - 12:30 Uhr

    Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    14:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:30 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen