Mit 'Job aktiv' bei Firma Höll

    Im Rahmen von Job aktiv begleitete Organisatorin Gerda Gauer eine 8-köpfige Schülergruppe zur Firma Höll nach Kirchheimbolanden. Der Spezialist für hochwertige Aluminiumtuben hat jedes Jahr zwei Ausbildungsplätze im Bereich Industriemechanik zu besetzen.

    Das Berufsbild ist vielfältig: Es werden Geräteteile und Produktionsanlagen hergestellt, eingerichtet und umgebaut, Fertigungsprozesse überwacht und optimiert, Reparaturen und Wartungen durchgeführt. Dreieinhalb Jahre dauert die Ausbildung, für die als Schulabschluss die Berufsreife vorausgesetzt wird. Nach Abschluss der Lehre wird grundsätzlich ein Jahr lang weiterbeschäftigt. Ob man danach übernommen wird, ist abhängig von den schulischen und betrieblichen Leistungen. "Die Ausbildung ist zwar anspruchsvoll, aber gut zu bewältigen, wenn man sich im Betrieb engagiert und in der Schule konstant mitarbeitet", sagte Uwe Stüber. Er ist an der BBS Donnersbergkreis als Fachlehrer für die schulische Seite der Ausbildung zuständig und rät den jungen Leuten, sich möglichst zeitig zu bewerben. Fatihhan Erol, Ausbildungsleiter bei Höll, kann das nur bestätigen: "Frühe Bewerber haben viel bessere Chancen." Auszubildende in technischen Berufen seien gesucht. Wer gut sei, bekomme mehr als eine Zusage und könne wählen.

    Werksleiter Michael Janzen stellte 'seinen' Betrieb vor. Im Jahr 1884 gegründet, gehört die Firma Karl Höll seit 2016 zur Alltub Gruppe mit 1.350 Mitarbeitern an sechs Standorten weltweit. Das Werk in Kirchheimbolanden besteht seit 1964. Mit 150 Mitarbeitern werden in elf Fertigungsstraßen ausschließlich Aluminiumtuben produziert. Durchschnittlich 780.000 sind es am Tag, der betriebsinterne Rekord liegt bei einer Million Tuben täglich.

    Fatihan Erol und Produktionsleiter Christian Strohbeck führten durch die Produktion. Sie zeigten den jungen Leuten, wie aus einer dünnen Aluminiumscheibe in einem beeindruckenden Prozess handelsübliche Tuben entstehen, die nach Kundenangaben bedruckt und gefertigt sind und zudem höchste Qualitätsstandards erfüllen.

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    ausländerbehörde

    Mo - Mi
    08:00 - 12:30 Uhr

    Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    14:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:30 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen