Verstärkung für Brand- und Katastrophenschutz

    In einer aktuellen Wehrleiterdienstbesprechung hat Landrat Rainer Guth den Brand- und Katastrophenschutz um weitere fünf ehrenamtliche Kräfte verstärken können. Neu bestellt wurden am 17. April ein Gefahrstoffzugführer, drei Fachberater und ein Kreisausbilder.

    Neuer Zugführer der Gefahrstoffeinheit des Landkreises ist Mario Vogel von der Feuerwehr Ramsen. Er hat seit 2006 als stellvertretender Zugführer des Gefahrstoffzuges Erfahrungen gesammelt und wird nun im Schadensfall den Einsatz leiten. Erstmals im Donnersbergkreis wurden zudem drei Fachberater ernannt. Martin Moser und Björn Becker, beide seit vielen Jahren ehrenamtlich beim DRK im Einsatz, werden künftig als „Fachberater Sanitätsdienst“ und „Fachberater Betreuungs- und Verpflegungsdienst“ fungieren. Sie unterstützen dabei die Technische Einsatzleitung bei Schadensereignissen mit vielen Verletzten oder im Katastrophenfall bei Unterbringung und Verpflegung sowie bei der psychischen und sozialen Betreuung von Betroffenen.

    Den Bereich „Fachberater Personensuche“ in der Technischen Einsatzleitung wird Thomas Vogel übernehmen. Er ist 1. Vorsitzender der BRH-Rettungshundestaffel Donnersberg e. V. und blickt auf 25 Jahre „Rettungshundeerfahrung“ zurück. Seine Rettungshundestaffel war bereits bei einigen Personensuchen im Landkreisbeteiligt. Felix Groben von der Feuerwehr Morschheim wird sich von nun an bei der Ausbildung von Feuerwehrnachwuchs engagieren. Er hat im Dezember 2017 erfolgreich den Lehrgang „Kreisausbilder Grundausbildung / Truppführer“ an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz absolviert.

    Landrat Guth dankte den fünf neuen Funktionsträgern für ihre Bereitschaft, den Brand- und Katastrophenschutz zu unterstützen und sich in den jeweiligen Facheinheiten einzubringen.