Abschnitt der L447 für LKW tabu

    Im Einvernehmen mit dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) hat die Kreisverwaltung aktuell eine verkehrsbehördliche Anordnung getroffen, die zunächst für ein Jahr gelten soll: Die Landesstraße 447 zwischen den Knotenpunkten bei Rittersheim und Albisheim wurde mit Wirkung ab 11. Juni für den Schwerverkehr (Lkw über 7,5 Tonnen) gesperrt. Entsprechende Hinweisschilder mit dem Vermerk „Anlieger frei“ sind aufgestellt. Landrat Rainer Guth, LBM-Leiter Bernhard Knoop, Bürgermeister Axel Haas, die Ortsbürgermeister Ulrich Günther und Reiner Schlesser sowie der Vertreter einer Bürgerinitiative kamen am Stichtag an Ort und Stelle, um den Start der Neuregelung persönlich zu begleiten.

    Das Bürgerinteresse habe bei der gemeinsamen Entscheidung im Vordergrund gestanden. „Wir wollten handeln, bevor etwas passiert“, bekräftigte der Landrat. Das Experiment werde ein Jahr beobachtet, die Auswirkungen erkannt und bewertet, erklärte Knoop. Bürgermeister Haas und die beiden Ortschefs zeigten sich zufrieden über die nun zügig gefundene Lösung, die auf den Antrag einer Gauersheimer Bürgerinitiative zurückging. Sie forderte für ihre Bürger schon längere Zeit höhere Lebensqualität durch mehr Sicherheit und weniger Verkehrslärm. Auf Initiative von Landrat Guth war die Situation in Rittersheim und Gauersheim neu überprüft worden, was letztlich zum Erfolg führte.

    Verkehrszählungen zeigten zwar keine massive Belastung durch Lastwagenverkehr, es sprachen aber auch andere Aspekte für die aktuell getroffene Entscheidung. Aus Sicht der Verkehrsbehörde wurde mit herangezogen, dass die beiden Ortsdurchfahrten wegen mehrerer Engstellen für die Aufnahme von Lkw-Verkehr schlecht geeignet sind. Die vor Jahren zur Geschwindigkeitsbegrenzung angeordnete Parkregelung stelle in Verbindung mit den Baum-/ Pflanzinseln ein Problem im Begegnungsverkehr mit großen Fahrzeugen dar, wird argumentiert. Angeführt werden zudem zu schmale oder nicht vorhandene Gehwege, was für Schulkinder wie auch für Menschen mit Gehhilfen und Eltern mit Kinderwagen als problematisch erachtet wird. Die Alternativ-Strecke über L 401 und B 47 bedeute für Lkw-Fahrer im Transitverkehr einem Umweg von nur 1,9 km und kaum Zeitverlust.

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    ausländerbehörde

    Mo - Mi
    08:00 - 12:30 Uhr

    Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    14:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:30 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen