Geschenktipp: Donnersberg-Jahrbuch 2019

    Das neue Jahrbuch ist da. Landrat Rainer Guth präsentierte es im Haus Gylnheim vor Autoren und Ehrengästen.

    Der Auftakt war flott: Mit einem Marsch von Händel eröffnete das Holzbläserensemble der Kreismusikschule unter der Leitung von Volker Dilg den Abend. Für Göllheim, das 819 erstmals urkundlich erwähnt wurde, sei diese Veranstaltung der Kreisverwaltung "ein guter Einstieg in das Jubiläumsjahr", wie Ortsbürgermeister Dieter Hartmüller in seiner Begrüßungsansprache anmerkte.

    Mit "Scarborough Fair" und "La Vie en Rose" leiteten die Bläser gekonnt zu Landrat Rainer Guth über, der das Publikum auf eine Reise durch die zwölf Kapitel des Jahrbuchs mitnahm. Dass der umfangreiche Heimatkalender sowohl Aktuelles beleuchtet als auch Gelegenheit zur Rückbesinnung bietet, gefalle ihm besonders, betonte der Kreischef. Das Titelbild zum Beispiel, von der mittlerweile verstorbenen Christine Hoormann am Computer gezeichnet, stehe für eine neue Art des Schaffens des Künstlerehepaars und passe damit zum Schwerpunktthema "Neue Wege". Daneben konnten nur wenige Beiträge näher beleuchtet werden: ein Interview mit den beiden dienstältesten Kreistagsmitgliedern Luise Busch und Manfred Schäfer, die 650-Jahr-Feier, die Kirchheimbolanden einige Höhepunkte bescherte, oder aktuelle Themen wie Digitalisierung, Ärztemangel oder Wirtschaftsförderung. Landrat Guth griff einzelne Artikel aus den verschiedenen Kapiteln heraus, doch er würdigte ausdrücklich alle, die zum Gelingen des Jahrbuchs beigetragen hatten: "Sie alle sind Ehrengäste, und das ist eine Feier wert."

    55 Autorinnen und Autoren zeichnen in 80 Artikeln ein abwechslungsreiches Bild des Donnersbergkreises, und mancher Leser, manche Leserin wird erstaunt sein, was es im eigenen Landkreis Neues zu entdecken gibt. Anstelle von Leseproben gab es "lebendige Zitate": Die TSG Grün-Weiß aus Kirchheimbolanden, als "Verein des Jahres 2018" im Kapitel "Rund um den Donnersberg" portraitiert, schickte die Tanzgruppe "Sapphire" auf die Bühne. Der Chor TonArt, dessen Entwicklung zeigt, welche "Neuen Wege" der Gesangverein Münchweiler gegangen ist, bewies Können und Vielseitigkeit und setzte mit anspruchsvollen Arrangements einen stimmungsvollen Schlusspunkt.  

    Der Dank des Landrats ging an den Redaktionsausschuss, der in Zusammenarbeit mit Grafikdesigner Uwe Jochim und der Druckerei Kerker einen facettenreichen und attraktiven Heimatkalender herausgebracht hat – perfekt als kleines Weihnachtsgeschenk oder Mitbringsel für zwischendurch. "Das Donnersberg-Jahrbuch ist immer auch ein Querschnitt durch das Kreisgeschehen und informiert darüber, was den Donnersbergkreis so lebens- und liebenswert macht", fasste Steffen Antweiler treffend zusammen, dem als Bürgermeister der gastgebenden VG Göllheim das Schlusswort vorbehalten war.

    Auf 256 Seiten enthält das Jahrbuch 2019 Historisches und Aktuelles, Amüsantes und Bewegendes und ist das ganze Jahr über, gerade aber in der Weihnachtszeit, eine gelungene Geschenkidee. Für 8 € ist es in Buchhandlungen der Region und beim Donnersberg-Touristik-Verband erhältlich. In manchen Ortschaften unterstützen Grundschüler/innen den Verkauf.

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    ausländerbehörde

    Mo - Mi
    08:00 - 12:30 Uhr

    Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    14:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:00 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen