Menschen mit Behinderung brauchen Fürsprache

    Nach fast vier Jahren im Amt scheidet Ursula Baldauf als Inklusionsbeauftragte aus. Dem Kreistag legte sie einen Bericht vor, in dem sie ihre Tätigkeiten und Erkenntnisse zusammenfasste. Ihr Fazit: Das Amt des bzw. der Inklusionsbeauftragten sollte wieder besetzt werden, um die Interessen von Menschen mit Behinderung in der Öffentlichkeit zu vertreten. Betroffene seien oftmals nicht über ihre Rechte informiert und würden aus Scham keine Hilfe beantragen, so Ursula Baldauf in ihrem Resümee.

    Während ihrer Amtszeit habe die Netzwerkarbeit und Kontaktpflege mit dem Ministerium, Behörden und dem Landesbehindertenbeauftragten eine große Rolle gespielt. Auch habe sie siebzig Sprechstunden angeboten, doch die meisten Ratsuchenden hätten sich online oder telefonisch an sie gewandt. Beim Thema 'Barrierefreiheit' sei der Blick der selbst Betroffenen besonders wichtig. Entsprechend wurde Ursula Baldauf in ihrer Funktion als Inklusionsbeauftragte bei den unterschiedlichsten Bauvorhaben und Maßnahmen angehört: Um- und Neubauten, Sanierung und Umnutzung von Kitas, Schulen und öffentlichen Gebäuden, aber auch private Anfragen. Aktuelles Beispiel für ein Projekt mit ihrer Beteiligung ist die Fußgängerzone in Kirchheimbolanden, die zurzeit mit einem 1,20 m breiten Plattenstreifen barrierefrei umgebaut wird.

    Am 6. Oktober 2015 wurde Ursula Baldauf durch den Kreistag einstimmig zur Inklusionsbeauftragten gewählt. Aus privaten Gründen kann sie ihr Ehrenamt nun nicht weiter fortführen. Landrat Rainer Guth sowie die Vertreter der Parteien würdigten ihren Einsatz und bedankten sich für das ehrenamtliche Engagement zum Wohle vieler Bürgerinnen und Bürger im Donnersbergkreis. Der Kreistag war sich einig, dass bei diesem wichtigen Thema zwar schon viel erreicht worden, aber auch noch viel zu tun sei und man nicht nachlassen dürfe. Das Gremium sprach sich geschlossen für eine Neubesetzung des Amtes des oder der Inklusionsbeauftragten in der nächsten Wahlperiode aus.

     

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    ausländerbehörde

    Mo - Mi
    08:00 - 12:30 Uhr

    Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    14:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:00 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen
    Servicenummer 115: Jetzt auch im Donnersbergkreis!