Neue Beauftragte für Integration und Inklusion

    Prof. Erika Steinert (Stahlberg) und Susanne Röß (Steinbach) sind die neuen Beauftragten für Integration bzw. Inklusion. Dafür votierten die Kreistagsmitglieder in der konstituierenden Sitzung vom 15. August.

    Erika Steinert ist promovierte Pädagogin und war lange Jahre als Professorin für Sozialarbeitswissenschaft an der Hochschule Zittau/Görlitz tätig, bevor sie im Ruhestand zurück in ihre pfälzische Heimat nach Stahlberg in die VG Rockenhausen zog.

    Dort gründete sie die "Börse Nachbarschaftshilfe (NaHiB)" – ein Projekt mit Modellcharakter, das im Dezember 2017 von Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit dem Brückenpreis für bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet wurde.

    Susanne Röß (rechtes Bild) ist als Ortsbürgermeisterin von Steinbach auch kommunalpolitisch aktiv. Sie hat eine Tochter mit Down Syndrom und setzt sich in verschiedenen Gremien für die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung ein.

    Landrat Rainer Guth dankte den Vorgängerinnen Jaqueline Rauschkolb und Ingrid Baldauf für ihr ehrenamtliches Engagement in der vergangenen Wahlperiode.