Workshop für Ehrenamtliche

    Für Freitag, den 25. Oktober, 13 bis 17 Uhr, kündigt die Kreisverwaltung einen Workshop mit dem Titel „Kulturelle Unterschiede zwischen dem arabischen Sprachraum und Deutschland“ an. Er richtet sich an Freiwillige und Ehrenamtliche mit Erfahrung in der Migrations- oder Flüchtlingsarbeit. Das Seminar wird von Gerd Hachmöller, Dozent, Systemischer Coach und Koordinator für Flüchtlingsfragen und dem ehemaligen Dozenten an der Universität Damaskus, Samer Tannous, geleitet. Es findet im kleinen Saal des Kreishauses in Kirchheimbolanden statt.

    Im Workshop soll auf Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Lebensbereichen eingegangen werden, in denen im Umgang mit Zuwanderern kulturelle Unterschiede auffallen. Zutage tretende Gegensätze und Missverständnisse werden dann aus deutscher und anschließend aus arabischer Perspektive beleuchtet und Erklärungsmuster herausgearbeitet. Speziell zu Syrien vermittelt das Seminar detaillierte Kenntnisse über Ethnien, Religionen, Lebensbedingungen, Politik und Geografie.  Zur Frage, wie man „Kommunikationsfallen“ umgehen kann, werden Handlungsempfehlungen erarbeitet.

    Da die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, wird um Anmeldung bis 18.10. an Adeline Henning () gebeten, die unter Tel. 06352 / 710-344 für Rückfragen zur Verfügung steht.