Kirchheimbolanden wird Fördergebiet für hausärzte

    Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) hat Kirchheimbolanden mit Wirkung ab 1. Juli 2019 zum Fördergebiet für Hausärzte erklärt. Landrat Rainer Guth begrüßte diese Entscheidung ausdrücklich und erachtet sie als förderlich für die künftige medizinische Versorgung.

    Die KV fördert die Niederlassung bei Praxisneugründungen oder Praxisübernahmen sowie die Errichtung von Nebenbetriebsstätten durch Vertragsärzte (auch bei Kooperationen) sowie die Anstellung von Ärzten. Für Neugründungen bzw. Übernahmen kann bei vollem Versorgungsauftrag je Praxis im Fördergebiet eine einmalige Zuwendung in Höhe von 60.000 € gewährt werden. Die Förderung von Nebenbetriebsstätten oder von angestellten Ärzten erfolgt nach der „Förderrichtlinie Strukturfonds“ in Form gestaffelter Geldzuwendungen.

    Informationen zur Antragsstellung sind der Webseite der Kassenärztlichen Vereinigung auf  www.kv-rlp.de zu entnehmen. Auch seitens des Landkreises wird die Sicherung der ärztlichen Versorgung gern unterstützt. Ansprechpartner für diesbezügliche Fragen oder flankierenden Un-terstützungsbedarf ist im Kreishaus der Leiter der Stabsstelle Standortentwicklung, Reiner Bauer. Er ist erreichbar unter Tel. 06352 / 710-126 oder per E-Mail an: .