Umweltpreis-Motto: "Nachhaltig isst besser"

    Der Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz steht 2019 unter dem Motto "Nachhaltig isst besser". Noch bis 18. Mai können sich Initiativen, Kommunen, Verbände oder Einzelpersonen ab 16 Jahren bewerben. Gesucht werden innovative, wegweisende Projekte, "die für eine nachhaltige, klimaschützende und umweltschonende Ernährung stehen", wie Umweltministerin Ulrike Höfken am Freitag in Mainz betonte.

    "Wir suchen herausragende Leistungen aus dem Bereich der Ernährung der Zukunft, die klimafreundlich, gesünder, ökologischer, fairer und tierschutzgerechter sein sollte. Eine Entwicklung zu dieser genussvollen und nachhaltigen Ernährung wird jedoch nur gemeinsam mit innovativen Ansätzen möglich sein – und genau hierfür suchen wir kreative oder coole Ideen, die Vorbild sein können für andere", so die Ministerin. Ob Kochprojekte in der Schule oder Kita, ob Projekte und Ideen zum plastikfreien Lebensmitteleinkauf, zur nachhaltigen Lebensmittelherstellung und tiergerechten Haltung: Bewerben können sich Projekte, Ideen und Maßnahmen zum Beispiel zur Ernährungsbildung, zur nachhaltigen Verpflegung, zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung, zur Reduzierung von Verpackungen oder zur tier- und umweltgerechten Lebensmittelproduktion.

    "Mit dem Umweltpreis setzen wir ein weiteres deutliches Zeichen dafür, dass es beim Essen nicht nur um den Genuss geht, sondern auch um Qualität, Klimaschutz und unsere Verantwortung gegenüber den hierfür eingesetzten Ressourcen. Ich freue mich auf viele Einsendungen und appelliere an alle, die in diesem Bereich tätig sind: Zeigen Sie uns, was Sie alles für eine gesunde, nachhaltige Ernährung tun!", so Höfken weiter.

    Der Umweltpreis Rheinland-Pfalz wird seit 1991 vergeben und ist mit insgesamt 9.000 Euro dotiert. Er geht zu gleichen Teilen an die drei besten Bewerbungen. Eine unabhängige Jury wählt die Projekte aus. Entscheidend für die Auszeichnung sind neben dem praktischen Nutzen für die Umwelt auch die Originalität, Kreativität und Vorbildhaftigkeit der eingereichten Arbeit oder Maßnahme.

    Mehr Informationen, Kriterien für die Bewerbung sowie die nötigen Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter http://s.rlp.de/UmweltpreisRLP

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    ausländerbehörde

    Mo - Mi
    08:00 - 12:30 Uhr

    Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    14:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:00 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen
    Servicenummer 115: Jetzt auch im Donnersbergkreis!