Mit "Job Aktiv" bei Adient

    18 Schülerinnen und Schüler aus dem Donnersbergkreis besuchten kürzlich mit Job Aktiv die Firma Adient in Rockenhausen.

    Ausbildungsleiter Uwe Schwab informierte über die Betriebsgeschichte und die derzeitige Situation des Werks. Dort sind aktuell 1500 Mitarbeiter/innen beschäftigt, 92 davon sind Auszubildende.

    Die Jugendlichen erfuhren, dass Adient als Arbeitgeber viele Möglichkeiten bietet: So verbrachten im vergangenen Jahr vier Lehrlinge einen Teil ihrer Ausbildungszeit im europäischen Ausland, und zwar im Rahmen des Erasmus-Projektes in Zusammenarbeit mit der Berufsbildenden Schule Donnersbergkreis. Auch für diesen Sommer sind Auslandsaufenthalte geplant.

    Vierversprechend außerdem, dass nach der dreieinhalbjährigen Lehrzeit alle Azubis übernommen werden – zunächst auf ein Jahr befristet, jedoch mit sehr guten Aussichten auf eine unbefristete Übernahme.

    Uwe Schwab, Gerald Heeger und Ingo Klein führten die Schülerinnen und Schüler durch den Betrieb und zeigten ihnen die Lehrwerkstatt des derzeit größten Ausbildungsbetriebs im Donnersbergkreis.

    Dabei erhielten die Jugendlichen einen Einblick in die Ausbildungs- und Produktionsabläufe, z. B. von Lehneneinstellern – vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt, inklusive eigenem Werkzeugbau.

    (Foto: Adient)