Feuerwehr Orbis erhält Landespreis

    Die Freiwillige Feuerwehr Orbis ist kürzlich in Mainz mit einem der von Ministerpräsidentin Malu Dreyer gestifteten Preise im Ideenwettbewerb "Ehrenamt 4.0" ausgezeichnet worden. Von Staatssekretär Randolf Stich nahmen vier Feuerwehrleute, die vom 1. Kreisbeigeordneten Wolfgang Erfurt und Ortsbürgermeister Peter Schmitt begleitet wurden, den Preis entgegen.

    Das Projekt der Orbiser Feuerwehr heißt „Ausbildungsbegleitung per social media“. Es zeigt neue Wege auf, die dem Abwärtstrend bei den Mitgliederzahlen entgegenwirken sollen. Der Ausbildungsgang vom Zivilisten zu Feuerwehrmann  oder -frau wird über Instagram und Facebook per Timeline medial begleitet, was Transparenz schaffen soll. Unschlüssigen und interessierten Personen kann somit ein „lebhafter“ Einblick in die Feuerwehr-Ausbildung vermittelt  werden. Neben der Mitgliederwerbung ist es ein weiteres erklärtes Ziel, Ansehen und Respekt für Leistungen ehrenamtlicher Feuerwehrleute zu steigern.  

    Das Foto zeigt (von links) Daniel Brunner, den Kreisbeigeordneten Erfurt, Luca Schneider, Tobias Hennebold, Philipp       Schmitt und den Orbiser Ortsbürgermeister kurz nach der Ehrung.