Selbsthilfegruppe zur Alltagsbewältigung

    Seit 2011 gibt es in Kirchheimbolanden eine Selbsthilfegruppe zur Alltagsbewältigung. Hier treffen sich Menschen mit dem unterschiedlichsten Hintergrund, um sich auszutauschen, über ihre Probleme im Alltag und ihre Sorgen zu reden. Die Treffen finden 14-tägig donnerstags in „geraden“ Wochen von 10 bis 12 Uhr im Haus der Familie, Liebfrauenstraße 11 in Kirchheimbolanden statt und neue Teilnehmer/innen sind stets willkommen.

    Die Selbsthilfegruppe wird von der Heilpraktikerin für Psychotherapie, Heidi Toonstra-Schappert, geleitet. Bei ihr können sich Interessierte unter Tel. 06357 / 509886 und 0152 38829 829 weitergehend informieren. In der Gruppe erfahren die Teilnehmer Wertschätzung, machen sich gegenseitig Mut, können eventuell private Kontakte knüpfen, und Lösungen für ihre Probleme finden. Die Gruppe gibt ihnen Halt und ist eine wertvolle Stütze im Alltag. Hier können Betroffene Anerkennung finden und bekommen das Gefühl, nicht allein zu sein. Die bisherigen Teilnehmer/innen sind zwischen 25 und 65 Jahre alt; es kommen Frauen und Männer und jede/r hat seine/ihre eigene Geschichte…

    Wie auch andere Selbsthilfegruppen wird die SHG Alltagsbewältigung vom Sozialpsychiatrischen Dienst der Kreisverwaltung unterstützt.