2.000 EUR für Jugendfeuerwehr

    Die Jugendfeuerwehr des Donnersbergkreises durfte sich erneut über eine Spende des Inner Wheel Clubs Kirchheimbolanden freuen. 2.000 Euro waren durch den Verkauf von Glühwein, finnischem Gebäck und anderen Köstlichkeiten beim Kirchheimbolander Christkindlmarkt zusammengekommen. Vizepräsidentin Britta Vorfelder überreichte die Summe symbolisch an Hermann Jung, im Kreis Hauptansprechpartner für die Jugendfeuerwehr.

    Landrat Rainer Guth zeigte sich dankbar für ehrenamtliche Initiativen wie die des Inner Wheel Clubs, denn der Kreis selbst könne nur wenig Mittel für die Jugendfeuerwehr bereitstellen, auch wenn die "nicht-monetären Leistungen" der Aktiven dazu in keinem Verhältnis stünden.

    Hermann Jung lobte die Unterstützung durch den Kreis, doch die Ressourcen seien in der Tat begrenzt. Umso dankbarer sei man bei der Jugendfeuerwehr für die Zuwendung des Inner Wheel Clubs, der 2018 bereits 3.500 Euro gespendet hatte. Das Geld fließe in Infrastruktur und Transportmöglichkeiten, diene vor allem aber auch dazu, Kosten für die Jugendlichen möglichst gering zu halten. Man wolle niemanden wegen zu hoher finanzieller Belastung verlieren, ergänzte Jung. Nach der Grundausbildung sollen die jugendlichen Feuerwehrleute die Einsatzeinheiten verstärken, so der Kreisjugendfeuerwehrwart.