Rotary Club spendet für Ruanda

    Die Kooperative Abadahigwa im Partnerland Ruanda kann sich über eine Spende von 800 € freuen. Der Präsident des Rotary-Clubs Kirchheimbolanden, Eckhard Laubscher, und Ruanda-Aktivist Manfred Schäfer überreichten kürzlich einen „riesigen“ Scheck über diese Summe an Landrat Rainer Guth. Das Geld wird nun über den Partnerschaftsverein Rheinland-Pfalz / Ruanda an die Empfänger weitergeleitet.

    Die Spendenaktion hat folgende Vorgeschichte: Eine Reisegruppe (u.a. mit Manfred Schäfer) hatte vor einigen Jahren in der Partnerregion Rutare die zumeist aus Frauen bestehende Kooperative kennengelernt. Diese präsentierte sich ideen- und erfolgreich. Beeindruckt vom bisher Erreichten kam der Vorschlag, der Donnersberger Freundeskreis könne die Gruppe bei der Verwirklichung neuer Vorhaben unterstützen. Das Projekt „Lagerraum für Feldfrüchte, kleines Büro und Versammlungsraum“ mit einem Finanzbedarf von etwa 10.000 € für Baumaterial konnte seinerzeit mit Spenden von Rotary und Lions sowie den Schülerläden von Realschule plus in Rockenhausen und Gymnasium Weierhof und Einzelspenden von Privat verwirklicht werden. Im letzten Jahr stellte die Initiative erneut einen  Förderantrag. Deren Aktivitäten sollten auf Strickarbeiten ausgeweitet werden. Die Anschaffung von Strickmaschinen sowie Lehrgänge zu deren Bedienung, ist inzwischen verwirklicht. Die aktuelle Spende soll nun Anschaffungen für die Strickwerkstatt komplettieren, indem Zubehör und Wollvorräte angeschafft werden. Insgesamt ist es in 26 Jahren Partnerschaft die 22. Hilfeleistung, die aus dem Donnersbergkreis nach Ruanda fließt.