Mehrweg-Brotbeutel aus Bio-Leinen

    Brot und Brötchen? Kommen nicht mehr in die Tüte – sondern ab sofort in wiederverwendbare Brotbeutel aus Bio-Leinen.

    Diese werden regional in Behindertenwerkstätten und sozialen Einrichtungen gefertigt und sind zu 100 Prozent umweltfreundlich. Dahinter steht Jungunternehmer Jonas Frey aus Eisenberg mit seiner Firma Erdenfreund. Seine Kollektion stellte er kürzlich im Kreishaus in Kirchheimbolanden Landrat Rainer Guth und dem Klimaschutzmanagement des Kreises vor. Eine der ersten Abnehmerinnen der umweltfreundlichen Brotbeutel ist die Abfallwirtschaft. "Hier kann auf nachhaltige und einfache Weise Verpackungsmüll vermieden werden", betonte Susanne Dejon, die in der Umweltabteilung mit Abfallberatung und Umweltbildung betraut ist.

    Der Landrat gratulierte zum erfolgreichen Produktionsstart und hofft auf ein reges Interesse bei Händlern und Endverbrauchern im Landkreis. Auch Wirtschaftsförderer Reiner Bauer begrüßt die Initiative: "Der regional produzierte Brotbeutel schont Ressourcen und zeigt auf, was die Wirtschaft unserer Region mit lokaler Wertschöpfung leisten kann.“

    Die Brotbeutel sind in verschiedenen Bäckereien im Kreis, aber auch direkt bei der Firma Erdenfreund, erhältlich. Auskunft zu Größen, Preisen und Verkaufsstellen erteilt Jonas Frey, E-Mail . Ein Infoblatt über die ökologischen Bestandteile der Beutel ist hier einsehbar.

    Weitere Informationen zum Donnersberger Klimaschutzkonzept gibt es unter oder 06352-710 328.