Gastfamilien für Interkulturellen Austausch

    Die AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. in Hamburg hat sich mit dem Wunsch um Unterstützung an Landrat Rainer Guth gewandt. Die Organisation fördert weltweit die Begegnungen zwischen den Kulturen im Sinne eines toleranten und friedlichen Miteinanders. Dabei geht es auch um die Suche nach Gastfamilien, die bei interkulturellen Begegnungen mitwirken möchten.

    Der Landrat unterstützt diese Initiative gern und bittet die Kreisbewohner*innen, die Idee einer Mitwirkung zu überdenken. Die AFS ist eine gemeinnützige und von Ehrenamtlichen getragene Organisation, die sich Völkerverständigung und Toleranz durch Freiwilligendienste sowie Gastfamilien  in aller Welt zur Aufgabe gemacht hat. Weitere Informationen finden sich auf https://www.afs.de/gastfamilienprogramm.

    „Für das 1. Quartal 2021 suchen wir weltoffene Familien im Donnersbergkreis, die Jugendliche aus aller Welt im Rahmen eines Schüler*innenaustausches bei sich zuhause aufnehmen wollen“, heißt es in dem Schreiben an Landrat Guth. Ende Februar 2021 sollen rund 50 Austauschschüler zwischen 15 und 18 Jahren anreisen, um den deutschen Alltag für ein ganzes oder halbes Jahr hautnah mitzuerleben, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und ihre Kultur mit den deutschen Familien zu teilen.

    Laura Vanessa Camargo aus Kolumbien gehört zu den Jugendlichen, die ab Februar 2021 eine liebevolle Gastfamilie in Deutschland suchen (© AFS).