Wilhelm-Erb-Gymnasium wird Botschafterschule

    Das Wilhelm-Erb-Gymnasium (WEG) in Winnweiler ist neue Botschafterschule fürs Berufswahlsiegel. Berufswahlkoordinatorin Catherine Kuhn hatte Ende September für die „Siegelschule“ am bundesweiten virtuellen Netzwerktag in Berlin teilgenommen. Am 7. Oktober überreichte „Job Aktiv“-Managerin Gerda Gauer im Beisein von Schulleiter Ralf Schäfer und Schülern der Klasse 9 eine aus der Hauptstadt übersandte Geschenkbox.

    Das WEG war aufgrund hervorragender Leistungen, die seinen Schülern den Weg in Studium oder Berufsleben ebnen, von der Jury Berufswahlsiegel für die Auszeichnung als Botschafterschule vorgeschlagen worden. Deren Zusammenarbeit mit Betrieben für Ausbildungs- und Praktikumsstellen wurde als vorbildlich erachtet, ebenso die Partnerschaft mit Universitäten, der Agentur für Arbeit und der Handwerkskammer Pfalz, deren frühere Präsidentin Brigitte Mannert mit guten Tipps unterstützte.

    In der Geschenkbox aus Berlin sind die Botschafterplakette, eine Plakette “Freunde des Berufswahlsiegels“ und Notizbücher enthalten. Im Vorfeld erhielt die Schule bereits einen Sitzwürfel im Siegeldesign. Der Schulleiter, Koordinatorin Catherina Kuhn und Lehrerin Judith Moos als Mitwirkende bei der Zertifizierung zeigten sich erfreut über die Auszeichnung und bedankten sich für die Geschenke.

    Im Donnersbergkreis gibt es zehn „Siegelschulen“, davon sind mittlerweile acht zu Botschafterschulen ernannt worden. Dass das WEG als einziges Gymnasium in Rheinland-Pfalz mit dazugehört, war schon beim Netzwerktag in Berlin betont worden, und wurde nun noch einmal stolz bekräftigt.