Information für Eltern und Sorgeberechtigte in den Kindertagesstätten

    Die Kreisverwaltung weist auf die verschärften Regelungen des ergänzten Infektionsschutzgesetzes hin, die beim Vorliegen definierter Inzidenzwerte in den jeweiligen Kreisen und Städten automatisch stufenweise Maßnahmen nach sich ziehen. Für den Kitabereich ist besonders die Marke der 7-Tage-Inzidenz von 165 an drei aufeinander folgenden Tagen von Bedeutung. Denn dies bedeutet beim Überschreiten dieses Schwellenwertes folgt nach dem Infektionsschutzgesetz die Schließung der Kitas für reguläre Betreuungsangebote. Die nach Landesrecht zuständigen Stellen können jedoch nach von ihnen festgelegten Kriterien eine Notbetreuung einrichten. Rheinland-Pfalz hat von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht und dafür insbesondere folgenden Personenkreis benannt:

    - Kinder in Kitas mit heilpädagogischem Angebot, soweit deren Betrieb für die Betreuung und Versorgung besonders beeinträchtigter Kinder unverzichtbar ist,
    - Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn beide Elternteile einer Erwerbstätigkeit, einem Studium oder einer Ausbildung nachgehen müssen, sowie Kinder berufstätiger Alleinerziehender,
    - Kinder in Familien, die sozialpädagogische Familienhilfe nach § 31 SGB VIII oder teilstationäre Hilfen zur Erziehung nach § 32 SGB VIII erhalten,
    - Kinder, bei denen die Einrichtungsleitung zu dem Schluss kommt, dass die Betreuung im Sinne des Kindeswohls geboten ist; deren Sorgeberechtigte sollen ermuntert werden, die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen.

    Unabhängig davon werden die Eltern dringend gebeten, ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu betreuen. Dies gilt insbesondere angesichts der aktuell im Donnersbergkreis besorgniserregend hohen Infektionszahlen. Bitte lesen Sie dazu auch den Elternbrief von Landrat Guth. Denn mit jedem zusätzlichen in der Kita anwesenden Kind steigt die Gefahr einer Ansteckung – und dann droht die Komplettschließung der Einrichtung per Einzelverfügung.

    Wir schaffen es nur gemeinsam – bitte handeln auch Sie danach!