Sperrungen bei Kerzenheim aufgehoben

    Wie der Landesbetrieb Mobilität (LBM) mitteilt, sind der Kreisel an der B 47 westlich von Kerzenheim sowie die Abfahrten L 449 und K 78 (Eisenberger Straße) wieder frei befahrbar. Alle Sperrungen wurden zurückgebaut, die Strecke kann wieder ohne Einschränkungen befahren werden.

    Lediglich aufgrund von Kontrollprüfungen wird es nochmals zu kleineren Behinderungen kommen.

    Seit der letzten Februarwoche waren der Kreisel und anschießend der nördliche Fahrbahnabschnitt des Anschlussastes der L 449 zur Anschlussstelle B 47 wegen Bauarbeiten voll gesperrt. Die Innenfahrbahn des Kreisels und die L 449 hatten starke Fahrbahnschäden und Verformungen aufgewiesen. Die Bordsteine und die Fahrbahnrinnen waren beschädigt und teils verschoben. Der gepflasterte Kreiselinnenring war nachhaltig geschädigt und wurde durch Asphalt ersetzt.

    Der Kreisel bei Kerzenheim bindet die L 449 und die K 78 sowie die K 76 an die überregionale B 47 an. Die Verkehrsbelastung der L 449 liegt bei ca. 3.100 KFZ pro Tag in der Summe beider Richtungen.

    Der LBM Worms dankt den von der notwendigen Umfahrung betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr aufgebrachtes Verständnis.