Ausbildung zum "Rockstar"

    Bis auf den letzten Stuhl besetzt war die Job-Aktiv-Veranstaltung bei Dyckerhoff, zu der Organisatorin Gerda Gauer Schülerinnen und Schüler aus weiterführenden Schulen des Kreises eingeladen hatte. Petra Hollatz, für die Ausbildung der Industriekaufleute zuständig, stellte den 26 Jungen und Mädchen das Unternehmen vor, das seit 1982 schon über 250 Lehrlinge ausgebildet hat. Aktuell sind es in Göllheim 21 – bei 145 Mitarbeitern am Standort eine stolze Zahl. Acht Neue kommen jedes Jahr hinzu und werden zu Industriekaufleuten, Industriemechanikern, Baustoffprüfern, Elektronikern und Verfahrensmechanikern (Fachrichtung Baustoffe) ausgebildet. Entsprechend viele Informationen erhielten die anwesenden Jugendlichen, die alle auf der Homepage des Unternehmens unter www.dyckerhoff.com im Unterpunkt Jobs&Karriere nachzulesen sind.

    Udo Klein, Leiter der Metallausbildung in der Lehrwerkstatt, und sein Ausbilder-Kollege Oliver Deibel (Verfahrensmechanik) rieten, sich möglichst früh zu bewerben. Praktika, auch freiwillige während der Ferien, würden die Chancen sehr verbessern. Mit einem Film namens "Rockstars", produziert von der Steine- und Erdenindustrie, wirbt Dyckerhoff für eine Karriere in der Baustoffbranche. Auf YouTube steht er zur Verfügung. Fazit: Beneidenswert cool und nie langweilig!