Bürgerpreis 2015: Kultur erleben - Horizonte erweitern

     „Kultur erleben - Horizonte erweitern“ lautete das Motto für den 3. Donnersberger Bürgerpreis 2015, der am 15. Juli in Eisenberg an 15 Bewerber-(Gruppen) übergeben wurde. Landrat Werner und Sparkassen-Chef Günter Bolinius nahmen gemeinsam die Ehrungen vor - verbunden mit dem Dank für vielfältiges kulturelles Engagement im Landkreis.

    Der Preis in der Kategorie „U21“ ging an die Tanzgruppen des Fastnachtsclubs Gaugrehweiler.  

    Winzerin Christine Bernhard, die seit Jahren im Park des Weinguts Janson Bernhard in Harxheim Lesungen, Seminare, Theateraufführungen veranstaltet, wurde als „Engagierte Unternehmerin“ ausgezeichnet.

      Zwei Personen konnten Bürgerpreise fürs „Lebenswerk“ entgegennehmen:

      • Alfred Siebecker, seit 1971 bis dato u.a. aktives Mitglied im Musikverein Dannenfels.
      • Uli Lamp aus Weitersweiler, Künstler, und Kulturinitiator und engagierter Vorsitzender des Kunstvereins Donnersberg.

      Elf weitere Kulturaktivisten erhielten Preise in der Kategorie „Alltagshelden“:

      Als Einzelpersonen:

      • Dr. Marion von Gienanth, Eisenberg
      • Bernd Knell, Kirchheimbolanden
      • Minnie Milow-Rembe, Winnweiler
      • Ulrike Pohl, Albisheim und
      • Hartmut Rudolph, Münsterappel

      Als Gruppen:  

      • Das Theaterensemble  „Blaues Haus“, Bolanden-Weierhof
      • Der Donnersberger Literaturverein
      • Verein „Neuer Landweg“, Eisenberg
      • Das Team der Kleinen Pfalzbibliothek, Kirchheimbolanden
      • Arbeitskreis Kahnweilerhaus, Rockenhausen
      • Kunst- und Kulturverein Ruppertsecken (RVC-Events)