Tourismus-Themen im Fokus

    Mit touristischen Aktivitäten der letzten Monate und dem Leitbild für die Initiative „Alte Welt“ hat sich der Fachausschuss des Donnersbergkreises am 18. November befasst. Nur kurz ging Landrat Rainer Guth auf Möglichkeiten und Vorhaben im Rahmen der Partnerschaften mit dem Kyffhäuserkreis in Thüringen und Tongchuan  in China ein. Geplante Aktivitäten seien Corona-bedingt verschoben worden, hieß es.

    Bei der virtuellen Sitzung war zunächst DTV-Geschäftsführer Simon Lauchner zugeschaltet. Er berichtete vom drastischen und nicht wieder aufzuholenden Einbruch bei den Gäste- und Übernachtungszahlen durch die beiden Lockdowns und enorme wirtschaftliche Einbußen in der Branche. Während im April die Zahlen der Urlauber im Kreis um fast  90 % zurückgingen, habe sich ab Mai wieder eine steigende Tendenz gezeigt. Zum Stichwort Urlaub im eigenen Land habe der DTV seine Werbung in den Medien u.a. unter dem Slogan „Geheimtipp Donnersberger Land“ ausgerichtet. Ab August sei die nun fertige neue Webseite im Partnersystem mit der Pfalz-Touristik erstellt worden. Sie enthalte Impressionen mit ansprechenden Bildern  und sei aufgeteilt in die Rubriken Entdecken & Erleben sowie Genießen & Buchen (jeweils mit Unterpunkten zum Anklicken).  Die Internet-Präsentation enthalte auch ein Gastgeberverzeichnis, mit der Möglichkeit, direkt aufs Buchungssystem zuzugreifen.

    Das LEADER-Projekt „Leitbildentwicklung für die Alte Welt“, bei dem neben dem Donnersbergkreis die Landkreise Kaiserslautern, Kusel und Bad Kreuznach sowie die Kirche involviert sind, stellte Mathias Rettermayer vom Institut für Regionalmanagement vor. Die Mitte 2018 ins Leben gerufene Initiative habe schon einige Etappenziele und sogar bundesweite Wahrnehmung erreicht, wurde berichtet. Bei der Leitbild-Entwicklung seien Inhalte und Meinungen  der Kreise, Verbandsgemeinden und der 46 angeschlossen  Gemeinden eingeflossen, bekräftigte Rettermayer. Das Leitbild, das im Idealfall Ziele und Maßnahmen bis ins Jahr 2035 abbilden solle, enthält 14 Themenfelder  für die regionale Entwicklung mit Analysen und Handlungsempfehlungen. Aufgegriffen wird auch die Frage: Welche besonderen „Pfunde“ der Region können  oder sollten weiter ausgebaut werden. Der Aspekt Wertschöpfung - gerade auch im touristischen Bereich - spiele eine besondere Rolle, wurde erläutert. Eng damit verknüpft sei das Themenfeld Kultur, Kunst und Brauchtum. Als Stütze für all jene, die sich darum kümmern, in der Praxis etwas Positives zu erreichen, wurde das Leitbild-Konzept nach einem „25-Minuten-Ritt durch die Alte Welt“ von Landrat Guth charakterisiert. Es sei gut gelungen und bilde die Basis dafür, erkannte Schwachstellen zu beseitigen und Neues zu entwickeln. 

    Bildquelle: Donnersberg-Touristik-Verband e.V, Florian Trykowski