Stadtradeln: Die Gewinner stehen fest

    Vom 5. bis 25. September beteiligte sich der Donnersbergkreis zum zweiten Mal an der Klimaschutz-Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis. Insgesamt legten 339 Radfahrer 80.675 Kilometer zurück und vermieden damit zwölf Tonnen CO2 im Vergleich zu Autofahrten.

    Am 28. Oktober 2021 zeichnet die Kreisverwaltung Donnersbergkreis die drei besten Teams und Einzelradler aus. Dies geschieht bei einer Veranstaltung  auf dem Obsthof Enders in Albisheim (Pfrimm), welche um 17 Uhr beginnt und für alle Stadtradler sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger offen steht.


    2021 gewinnen in den zwei Auszeichnungskategorien:

    Radelaktivstes Team:

    •             Platz 1:  Bürger für Bürger Zellertal (61 Radelnde legten 14.646 Kilometer zurück)

    •             Platz 2: Team Orbis (28 Radelnde legten 9.622 Kilometer zurück)

    •             Platz 3: Team Die Kreisverwaltungs-Cycler 2021 (24 Radelnde legten 6.622 Kilometer)


    Aktivste Einzelradler:

    •             Platz 1: Gernot Rudy (1.512 km)

    •             Platz 2: Udo Odermann (1.317 km)

    •             Platz 3: Günter Wahl (1.060 km)

    Das Klimaschutzmanagement wertet das Stadtradeln als Erfolg. Neben Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und mehr nachhaltiger Mobilität zeigte die Aktion einen weiteren Effekt: So sind mittels der Meldeplattform "RADar!" etliche Vorschläge eingegangen, wie der Radverkehr im Donnersbergkreis attraktiver gestaltet werden kann. Diese Anregungen sollen in der zukünftigen Radverkehrsplanung bedacht werden.

    Vielen Dank, dass alle Beteiligten das Fahrrad als „Null-Emissions-Fahrzeug“ genutzt haben und damit einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet haben.

    Bei Rückfragen können Sie sich per E-Mail an wenden.