Gesundheit

    Zuständige Mitarbeiter

    Frau Susanne Fischer

    VCard: Download VCard

    Besucheradresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: G6
    Floor: EG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Magdalena Friederichs

    VCard: Download VCard

    Postadresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: G4
    Floor: EG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen

    Funktion

    Ärztin

    Details

    Frau Miriam Steingaß

    VCard: Download VCard

    Postadresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: G5
    Floor: EG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Frau Ramona Steingaß

    VCard: Download VCard

    Besucheradresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: G6
    Floor: EG
    Uhlandstr. 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Frau Heike Wasem

    VCard: Download VCard

    Postadresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: G2
    Floor: EG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Frau Esther Wild

    VCard: Download VCard

    Postadresse

    Gebäude: Kreishaus
    Room Nr.: G5
    Floor: EG
    Uhlandstraße 2
    67292 Kirchheimbolanden Adresse in Google Maps anzeigen
    Details

    Leistungsbeschreibung

    Ziel des Infektionsschutzes ist es, übertragbaren Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern.
    Dies ist die Aufgabe der Landkreise und kreisfreien Städte in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen. Sie erfassen die meldepflichtigen übertragbaren Krankheiten, werten diese Informationen aus, treffen die zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten erforderlichen Maßnahmen. Sie bieten kostenlose Beratung und Impfungen an und führen Schulungen durch.

    Meldepflichtige Krankheiten sind bestimmte übertragbare Infektionen, die einer Meldepflicht unterliegen und Erregernachweis, Infektionsverdacht, Erkrankung oder Tod durch die im Gesetz genannten Krankheiten an das Gesundheitsamt gemeldet werden müssen.

    Dies betrifft beispielsweise:

    • Cholera
    • Diphtherie
    • akute Virushepatitis
    • Keuchhusten
    • Masern
    • Mumps
    • Röteln einschließlich Rötelnembryopathie
    • Tollwut
    • Tyhpus abdominalis
    • Windpocken

    Eine vollständige Liste listet der § 6 der Meldepflichtige Krankheiten des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen.

    Spezielle Hinweise für - Kreis Donnersbergkreis

    Eine der wesentlichen Aufgaben des öffentlichen Gesundheitsdienstes ist es, übertragbaren Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern. Dazu arbeiten die Gesundheitsämter auf der Grundlage des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) enge mit den Behörden, den Verantwortlichen im Gesundheitswesen, in den Gemeinschaftseinrichtungen und mit den Betroffenen zusammen.

    z. B. Impfen und Hygiene schützen - Bürgerinformation von Adenoviren bis Windpocken

     

     

     

    Informationen für Gemeinschaftseinrichtungen

    Empfehlungen für die Wiederzulassung nach Erkrankung - § 34 IfSG

    Infoblatt für Eltern zu den Regelungen des Infektionsschutzgesetzes beim Auftreten von Infektionskrankheiten - § 34 IfSG

    Belehrung für die Beschäftigten - § 35 IfSG

     

     

    Informationen für Ärzte

    RKI Merkblätter - RKI Infektionskrankheiten

     

    Meldeformulare:

    Meldepflichtige Krankheiten gemäß §§ 6, 8, 9 IfSG

    Labormeldungen § 7 IfSG

    Borreliose-Meldebogen RLP

     

     

    Informationen für Beschäftigte beim Umgang mit Lebensmitteln

    siehe- Belehrung und Bescheinigung

     

    Infektionshygiene

    Infektionshygiene u. a. für Arztpraxen, stationäre Krankenhauseinrichtungen, Pflege und Altenheime, Einrichtungen der Schönheitspflege und Gemeinschaftseinrichtungen.

     

    - MRE-Netzwerk

    RKI - Krankenhaushygiene

    RKI - Infektionsprävention in Heimen und Pflegeeinrichtungen

     

     

     

    Rechtsgrundlage

    Was sollte ich noch wissen?

    Das Gesundheitsamt informiert und berät zudem zu allen Fragen im Zusammenhang mit übertragbaren Krankheiten und mehrfach resistenten Erregern:

    • zur Verhinderung der Weiterverbreitung
    • zu vorbeugenden Maßnahmen
    • zu krankenhaushygienischen Fragestellungen
    • zu Reisemedizinischen Fragestellungen und Impfungen