SPORTLER UND VEREIN DES JAHRES 2017 geehrt

    Die Kirchheimbolandener Stadthalle war am 7. März Treffpunkt für ein besonderes Sport-Event. Der Donnersbergkreis und die "Rheinpfalz" hatten zur Ehrungsfeier für die Sportler des Jahres 2017 eingeladen und gut 250 Gäste kamen, darunter FCK-Torwart Marius Müller. Redakteur Sebastian Stollhof moderierte nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Chefredakteur der "Rheinpfalz", Andreas Bahner, die gut 2-stündige Veranstaltung und führte kurzweilige Interviews mit den Einzelsportlern und Teams, die alle auch per Kurzvideo vorgestellt wurden. Landrat Rainer Guth würdigte den gemeinschaftsbildenden Charakter des Sports und die ehrenamtlichen Leistungen der Vereine im Landkreis. Er gratulierte den anwesenden Ausnahmesportlern zu ehren(s)werten Leistungen und bedankte sich bei der Jury, den Sponsoren und allen Mitwirkenden.

    Unter fast 50 vorgeschlagenen Kandidaten hatte die Jury eine Vorauswahl getroffen, bevor 1162 "Rheinpfalz"-Leser/innen das Votum für ihre Favoriten abgeben konnten. Bei der Ehrungsfeier lernte das Publikum alle 15 Nominierten und deren Sportarten besser kennen. Die Namen der Haupt-Preisträger jeder Kategorie wurden nun verkündet: Die meisten Stimmen bekamen die Tischtennisspielerin Christel Diefenbach, der Triathlet Tom Holzmann und die Fußfall-Damenmannschaft vom FV Marnheim. Sie sind die „Sportler des Kreises 2017“, die zum Schlussbild nochmals auf die Bühne kamen.

    Auf den Plätzen 2 und 3 folgen bei den Damen die beiden Reitsportlerinnen Marlay Demmerle und Sophie Stilgenbauer. Bei den Herren sind es der Leichtathlet Florian Henrich und der Schwimmer Wolfgang Dörr. In der Mannschaftswertung wurden die Tischtennis-Damenmannschaft der TSG Zellertal und die Langstreckenläuferinnen der TSG Eisenberg auf die Plätze 2 und 3 gepunktet.

    Der diesjährige Förderpreis ging - verdientermaßen, wie das Publikum mit viel Applaus bekundete - an den Tanzsportclub TSG Grün-Weiß Kirchheimbolanden. Der demonstrierte mit drei gekonnten Bühnenauftritten (Twist-Mädels, Stepptänzer und Integrative Tanzgruppe) das Spektrum seines Breitensportangebots. Vorsitzender André Schmidt stellte seinen rührigen Verein (mit 210 Mitgliedern) vor. Dabei war zu erfahren, dass tänzerische Früherziehung schon für Kinder ab 2 Jahren startet. Junge Tanzformationen werden trainiert, Gesellschaftstanz-Kurse und Tanzkreise für Erwachsene runden das Angebot ab. Den Auftritt der Integrativen Gruppe, die in Zusammenarbeit mit der "Lebenshilfe" begründet wurde, nannte Landrat Guth einen beeindruckenden Glanzpunkt der rundum gelungenen Veranstaltung.

    Öffnungszeiten

    Kreishaus

    Mo - Mi08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 16:00 Uhr
    Do08:00 - 12:30 Uhr14:00 - 18:00 Uhr
    Fr08:00 - 12:00 Uhr

    ausländerbehörde

    Mo - Mi
    08:00 - 12:30 Uhr

    Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    14:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:30 Uhr

    Kfz-Zulassungsstelle

    Mo - Mi07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 15:30 Uhr
    Do07:30 - 11:30 Uhr14:00 - 17:30 Uhr
    Fr
    07:30 - 11:30 Uhr

    Wichtige Ankündigungen