Kontrollen für grüne Papiertonnen

    Auf Anweisung der Kreisverwaltung werden Müllwerker der Firma Becker ab August Stichprobenkontrollen vornehmen und falsch befüllte Papiertonnen ungeleert stehenlassen. Kontrolliert werden zuerst 1.100-Liter-Container, die bei Wohnblocks und Gewerbebetrieben stehen, danach aber auch die kleineren Papiertonnen bei Ein- und Mehrfamilienhäusern. 

    • Falsch befüllte Tonnen werden mit einem roten Aufkleber versehen, und deren Inhalt wird bei der Abfuhr nicht mitgenommen. 

    Eine nachträgliche Leerung der grünen Tonne wird zunächst nicht vorgenommen. Erst bei der folgenden Abfuhr, wenn alle Fehlwürfe entfernt worden sind, wird die ordnungsgemäß befüllte Tonne wieder - wie gewohnt zuverlässig - geleert.