Aufrechterhaltung der Trinkwasserhygiene

    Aufgrund der Pandemie kommt es vermehrt zu längeren Außerbetriebnahmen von Trinkwasser-Installationen, was eine schwere Kontamination mit potenziellen Krankheitserregern (z.B. Legionellen und Pseudomonas aeruginosa) nach sich ziehen kann und womit auch hohe Sanierungskosten einhergehen können.

    Das Gesundheitsamt hat für Eigentümer, Gebäudebetreiber und Fachfirmen in einem Infoblatt die Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Trinkwasserhygiene erläutert. Darüber hinaus haben die zuständigen Verbände ebenfalls ein Informationsschreiben zum Thema "Erhaltung der Trinkwassergüte im Falle von Betriebsstilllegungen und Quarantäne" veröffentlicht. Beide Dokumente sind unter diesem LINK abzurufen.