Ausstellung "Stand der Dinge" ab 7. August

    Bei der 9. Orangerie-Ausstellung des Donnersberger Kunstvereins erhalten  wieder einmal Kunstschaffende aus den eigenen Reihen Gelegenheit, ihre Werke zu präsentieren. Der Titel „Stand der Dinge“ bedeutet,  dass Arbeiten gezeigt werden, die nicht älter als drei Jahre sind. Für die „richtige“ Zusammenstellung der vielfältigen Objekte sorgt der langjährige Mitarbeiter der Pfalzgalerie Kaiserslautern, Dr. Heinz Höfchen. Die Ausstellung wird am 7. August, 18 Uhr im Ostflügel der Orangerie in Kirchheimbolanden, Dr. Edeltraut Sießl-Allee 4 eröffnet und ist dann bis 23. August dienstags, freitags, samstags und sonntags von 16 bis 19 Uhr zu besichtigen. Für den 11. August ab 19 Uhr wird ein  Gesprächsabend mit den beteiligte Künstlerinnen und Künstlern angekündigt.