Pressemeldung des Westpfalzklinikums vom 13.3.

    Coronavirus: Westpfalz-Klinikum sagt geplante Behandlungen ab und passt die Besucherregelung an

    Aufgrund der aktuellen Lage im Hinblick auf das Coronavirus wird das Westpfalz-Klinikum - wie von der Bundesregierung in Abstimmung mit den Ministerpräsidenten der Länder gefordert - an allen Standorten alle geplanten ambulanten und stationären Behandlungen, die medizinisch nicht zwingend notwendig sind, bis auf Weiteres verschieben um notwendige Kapazitäten vorzuhalten. Die Behandlung von Notfällen ist standortübergreifend sichergestellt.

    Das Westpfalz-Klinikum teilt weiterhin mit, dass ab sofort an allen Standorten die Besuchsregelung auf eine Person pro Patient am Tag eingeschränkt wird.

    Bis auf Weiteres werden alle geplanten Informationsveranstaltungen abgesagt.

    Das Westpfalz-Klinikum steht mit den Behörden in ständigem Austausch.